Kosten Garagentore

Weitersagen:

Die Kosten für Garagentore und Garagentorantriebe

Kosten für die Garage © Eisenhan, fotolia.com
Kosten für die Garage © Eisenhan, fotolia.com

So vielfältig die Garagentore sind, so vielfältig ist auch das Preisniveau, in dem sie sich bewegen. Dabei gibt es zwei maßgebliche Faktoren, die den Preis ausmachen:

  • die Art des Tores
  • das gewählte Material

Schwing- und Rolltore preislich vorn

Sowohl Schwingtore als auch Flügeltore sind die günstigsten Torarten und bereits für wenige hundert Euro erhältlich. So ist es nicht verwunderlich, dass das Schwingtor auch das Modell ist, das in den meisten Garagen eingebaut wird.

Sektionaltore liegen im Preis etwas höher. Allerdings bieten sie eine sehr hohe optische Eleganz. Flügeltore nehmen eine Sonderstellung ein und sind, da sie meist aus Holz gefertigt werden, eher hochpreisig.

sektionaltor geöffnet © vera7388, fotolia.com
Sektionaltor liegen im höheren Preissegment © vera7388, fotolia.com

Bei der Auswahl des passenden Tores ist damit entscheidend, ob der Bauherr einen günstigen Preis bevorzugt oder einen bestimmten optischen Effekt bei seiner Garage erzielen will.

Tipp: Günstigste Angebote für Garagen finden, vergleichen und bis zu 30 % sparen.

Holz ist teuer, Stahl günstig

Bei den Tormaterialien fällt auf, dass Holz im Vergleich zu Stahl und Aluminium sehr hochpreisig ist. Ein Schwingtor aus Holz kostet ein Vielfaches im Vergleich zu einem Modell aus Stahlblech. Dies begründet sich in dem höheren Aufwand bei der Konstruktion. Hinzu kommt, dass für Garagentore in der Regel auch nur sehr witterungsbeständige und somit hochwertige Hölzer verwendet werden. Der höhere Preis zahlt sich dann in einer sehr exklusiven und extravaganten Optik aus.

Doppelgarage aus Holz © Blende8, fotolia.com
Garagentore aus Holz sind teurer als Stahlblech © Blende8, fotolia.com

Zusatzwünsche kosten extra

Wer bei seinem Garagentor eine Schlupftür, transparente Sektionen oder Lichtausschnitte wünscht, muss dafür mit einem finanziellen Mehraufwand rechnen. Dieser variiert von Hersteller zu Hersteller.

Garagentor mit integrierten Fenstern © GM Photography, fotolia.com
Garagentor mit integrierten Fenstern: Extrakosten fallen an © GM Photography, fotolia.com

Die Kosten für den Elektroantrieb

Der elektrische Antrieb für das Garagentor ist günstiger, als man zunächst vermuten würde. Die Systeme sind bereits ab rund 200 Euro erhältlich und gehen dann bis ca. 500 Euro in die Höhe. Selbstverständlich ist dabei keine Obergrenze gesetzt. Darüber hinaus bezieht sich der Preis lediglich auf die Geräte an sich. Der Einbau ist noch nicht inbegriffen. Hier sollten Bauherren sich Angebote von Fachbetrieben einholen. Diese können dann auch Empfehlungen aussprechen, welche Produkte von der Qualität und der Dauerhaftigkeit überzeugen.

Artikel teilen: