Öffnungslösungen

Teilen:

Öffnung auf Knopfdruck: sinnvolle Öffnungslösungen für das Garagentor

Um möglichst leicht in die Garage hinein- oder hinausfahren zu können, machen elektrische Öffnungssysteme für das Garagentor Sinn. Unter der Garagendecke wird dazu ein Motor installiert, der mittels eines Kettenzugs oder eines Zahnriemens das Garagentor öffnet. Diese Öffnungssysteme gibt es für:

Garagentor © Lacozza, fotolia.com
Garagentor © Lacozza, fotolia.com
  • Schwingtore
  • Sektionaltore

Auch Rolltore und Flügeltore können mit einem elektrischen Öffnungssystem versehen werden. Aufgrund der anderen Konstruktionsweise ist das System dann allerdings auch anders aufgebaut.

Bei der Auswahl das Gewicht des Garagentores beachten

sektionaltor geöffnet © vera7388, fotolia.com
Sektionaltor geöffnet © vera7388, fotolia.com

Ein elektrischer Antrieb vereinfacht vor allem bei sehr schweren Toren die Öffnung. Tore aus massivem Holz oder Sektionaltore aus Aluminium verlangen geradezu nach einer Elektrifizierung. Das Gewicht ist auch ein entscheidender Faktor bei der Auswahl des Antriebssystems. Die Leistungsstärke des Motors, der das Tor nach oben zieht, muss ausreichen, um diese Aufgabe dauerhaft zu erfüllen, ohne dabei Schaden zu nehmen. Im Fachhandel sind zahlreiche Varianten des elektrischen Antriebs erhältlich. Der Fachhändler kann bei der Auswahl umfassend beraten. Außerdem können Fachbetriebe die Installation des Antriebs übernehmen. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass alles einwandfrei funktioniert.

Tipp: Günstigste Angebote für Garagen finden, vergleichen und bis zu 30 % sparen.

Sicherheit und Komfort – Bedienung per Funk

In der Regel ist das elektrische Öffnungssystem mit Funksendern ausgestattet. Der Antrieb kann mit ihnen bequem per Knopfdruck in Gang gesetzt werden. Auf diese Weise ist es nicht nötig, zum Öffnen der Garage das Auto zu verlassen. Gerade bei schlechtem Wetter ist das von besonderem Vorteil.

Garagentor öffnen per Fernbedienung © vera 7388, fotolia.com
Garagentor öffnen per Fernbedienung © vera 7388, fotolia.com

Der Funksender muss hohe Sicherheitsstandards erfüllen und funktioniert anders als beispielsweise die Fernbedienung eines Fernsehers:

  • Handsender und Garagentorantrieb werden bei der Einrichtung der Anlage individuell aufeinander abgestimmt und eingerichtet. So wird vermieden, dass das Tor mit einem anderen Handsender gleicher Bauart geöffnet werden kann.
  • Die Hersteller von Garagentorantrieben nutzen unterschiedliche Funkfrequenzen.
  • Moderne Verschlüsselungsstandards bei den genutzten Frequenzen sorgen für bestmögliche Sicherheit.

Neben der Aktivierung durch den Funksender kann der Garagentorantrieb bei den meisten Modellen auch an der Garage aktiviert werden. Dazu wird beispielsweise ein Tastenfeld installiert, auf dem eine bestimmte Zahlenkombination als Zugangscode eingegeben werden muss.

Tipp: Gerade, wenn die Garage nur über das Garagentor zugänglich ist und keinen weiteren Zugang über eine Seitentür oder vom Haus heraus besitzt, muss der elektrische Antrieb über eine Notentriegelung verfügen. Auf diese muss der Eigentümer der Garage von außen zugreifen können. Durch die Notentriegelung werden Antriebseinheit und Garagentor voneinander getrennt, sodass sich das Tor manuell öffnen lässt. Bei einem Systemausfall ist damit der Zugang zur Garage gewährleistet.
bis zu 30% sparen

Angebote für Garagen
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Artikel teilen: