Garage Einbruchschutz

Teilen:

Einbruchschutz für die Garage

Neben dem Fahrzeug werden in Garagen häufig noch weitere mehr oder weniger wertvolle Gegenstände wie Fahrräder, Rasenmäher oder Autoreifen gelagert. Ein guter Einbruchschutz ist deshalb heute Status Quo für jede Garage, die Hersteller bieten unterschiedliche Möglichkeiten, die Garage vor unbefugten Eindringlingen zu schützen.

Garage Sicherheit © Picture-Factory, fotolia.com
Garage Sicherheit © Picture-Factory, fotolia.com

Das sichere Garagentor

Ebenso wie die Hauseingangstüre und die Fenster im Erdgeschoss sollte das Garagentor mindestens der Widerstandsklasse RC 2 für einbruchhemmende Bauteile nach EN 1627 „Türen, Fenster, Vorhangfassaden, Gitterelemente und Abschlüsse – Einbruchhemmung – Anforderungen und Klassifizierung“ entsprechen. In dieser Klasse hält ein Bauteil dem Aufbrechen mit einfachen Hebelwerkzeugen über eine Dauer von mindestens 3 Minuten stand. Bauart, Torgröße und Material, bzw. Aufbau des Torblattes bilden entscheidende Kriterien dafür, wie schwer es Einbrechern fällt, über das Tor in die Garage einzudringen.

Grundsätzlich kommen heute drei Garagentorarten mit unterschiedlicher Funktionsweise zum Einsatz. Neben dem Schwingtor, dem Klassiker unter den Garagentoren werden Sektional- und Rolltore immer beliebter:

  • Sektionaltore bestehen aus einzelnen Gliedern und verschwinden beim Öffnen platzsparend unter der Decke oder an der Seite der Garage.
  • Rolltore laufen auf einer Welle und werden direkt über der Garagentoröffnung aufgerollt.

Beide Tortypen werden in der Regel mit einem elektrischen Torantrieb geliefert, der nicht nur komfortabel zu bedienen ist, sondern auch ein hohes Maß an Einbruchsicherheit zu bieten hat. Eine Aufschiebesicherung verhindert, dass Einbrecher das geschlossene Tor einfach aufschieben können, hochwertige und stabile Toraufbauten verhindern zuverlässig das schnelle Eindringen über die Beschädigung des Torblattes.

Tipp: Bauherrn sollten bei der Auswahl des Garagentors auf eine Zertifizierung, bzw. ein Gütesiegel zum Beispiel durch die TÜV Nord CERT GmbH achten. Zertifizierte Tore sind nach der Richtlinie „Einbruchhemmung für Garagentore“ des Industrieverbandes „Tore, Türen, Zargen“ (ttz) geprüft.
Tipp: Günstigste Angebote für Garagen finden, vergleichen und bis zu 30 % sparen.

Einbruchsichere Fenster und Türen

Verfügt die Garage über zusätzliche Fenster und Türen, sollten auch diese mindestens der Widerstandsklasse RC 2 entsprechen. Die einfachste Möglichkeit, ein Fenster zu schützen, ist eine Vergitterung, auch einbruchhemmende Verglasungen, Beschläge und ein Fensterschloss erhöhen den Einbruchschutz. Gleiches gilt für extra Türen in die Garage und ganz besonders dann, wenn ein Zugang von der Garage zum Wohnhaus über eine Nebeneingangstür vorhanden ist.

Diebe steigen durchs Fenster ein © Picture-Factory, fotolia.com
Diebe steigen durchs Fenster ein © Picture-Factory, fotolia.com
Tipp: Kommt es zu einem Einbruch, dann zahlt die Versicherung nur dann, wenn keine Fahrlässigkeit vorliegt. Deshalb sollten Fenster und Türen der Garage immer verriegelt sein!

Angebaute Garagen – Besonders hohe Anforderungen an die Sicherheit

Gibt es von der Garage einen direkten Zugang zum Haus, wie es bei Anbaugaragen der Fall ist, kommt dem Einbruchschutz eine besonders wichtige Bedeutung zu. Denn Diebe gelangen über die Garage in die Wohnräume. Deshalb sollten nicht nur das Garagentor sowie eventuell vorhandene Fenster und Türen in der Garage, sondern auch die Durchgangstür ins Haus mit gutem Einbruchschutz versehen sein. Für die Sicherung der Tür kommen Einsteckschlösser, Schließzylinder mit Sicherungskarte, Schutzbeschläge, Scharnierseitensicherungen und zusätzliche Schlösser in Frage.

Garage mit Tor und Tür © GM Photography, fotolia.com
Angebaute Garage © GM Photography, fotolia.com

Alarmanlage und Bewegungsmelder für noch mehr Schutz

Alarmanlagen bieten einen wirkungsvollen Rundumschutz für Haus und Garage. Herkömmlich als Alarmanlagen bezeichnete Systeme sind Einbruchmeldeanlagen (EMA). Der Hausbesitzer, ein angeschlossener Wachschutz oder die Öffentlichkeit werden durch optische und akustische Signale gewarnt, wenn ein Einbruchsversuch stattfindet. EMAs bestehen aus einer Einbruchmeldezentrale, mehreren Meldern und einer Schalteinrichtung zum Aktivieren, bzw. Deaktivieren des Systems. Damit die Anlage auch bei Stromausfall funktioniert, sind gute Alarmanlagen mit einer Notstromversorgung gegkoppelt. In der Regel reicht bereits ein akustischer Alarm, um die Einbrecher von ihrem Vorhaben abzubringen, idealerweise ist die Anlage so geschaltet, dass genug Zeit bleibt, um zu reagieren.

Zusätzlich zur Vertreibung von Einbrechern eignen sich Bewegungsmelder rund um Garage und Haus. Diese aktivieren bei einer durch Sensoren erkannten Bewegung die Beleuchtung – ein Einbruchsversuch wird damit offensichtlich und für die Diebe uninteressant.

Tipp: Durch moderne Funksysteme können Einbruchmeldeanlagen und Bewegungsmelder mittlerweile leicht auch nachträglich installiert, bzw. unproblematisch ergänzt werden.

Einbruchschutz für die Garage nachrüsten

Ältere Garagen mit klassischen Schwingtoren verfügen in vielen Fällen über keinen besonders wirksamen Einbruchschutz. Diesen am bestehenden Tor nachzurüsten ist häufig kompliziert, teuer und wenig wirkungsvoll, mindestens muss ein neues, einbruchsicheres Garagentor eingebaut werden.

Garagentor reparieren und nachrüsten © bildlove, fotolia.com
Garagentor reparieren und nachrüsten © bildlove, fotolia.com

In diesem Fall sollten Bauherrn die Kosten genau kalkulieren, denn oft ist eine neue Garage die den hohen Sicherheitsanforderungen entspricht, nicht erheblich teurer als der Ausbau eines alten Garagentors mit Austausch gegen eine modernere Variante.

Weitere Informationen zum Einbruchschutz bei Garagen

Einbruchschutz bei angebauten Garagen

Wird eine Garage als Fertiggarage oder als individuell geplante und gemauerte Garage direkt ans Haus angebaut, hat das verschiedene Vorteile. Einer davon ist der direkte und trockene Zugang ins Haus, in der Regel über eine Nebeneingangstür. Doch die erhöhte Bequemlichkeit…


Garage: Einbruchschutz nachrüsten

Einbruchschutz für die Garage nachrüsten Ein guter Einbruchschutz für die Garage ist heute unverzichtbar. Dies gilt vor allem dann, wenn in der Garage nicht nur das Auto steht, sondern auch Fahrräder oder hochwertige Geräte untergebracht sind. Neue Garagen sind bereits…


Einbruchsichere Garagentore

Einbruchsichere Garagentore: Darauf müssen Sie achten Sicherheit in der Garage wird heute großgeschrieben. Moderne Garagentore verfügen in der Regel schon von Haus aus über verschiedene Einbruchssicherungen, durch Zusatzeinbauten kann der Einbruchschutz weiter verbessert werden. Wie sicher ein Garagentor ist, hängt…


Hausratversicherung für Garagen

Hausratversicherung – Wie lässt sich ein Einbruch in die Garage absichern? Die Hausratversicherung greift im Falle eines Rohrbruchs, bei Sturmschäden, Feuer oder Einbruch und deckt die Schäden an Möbeln und anderen beweglichen Gegenständen im Haushalt ab. Diese Versicherung lohnt sich…


bis zu 30% sparen

Angebote für Garagen
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Artikel teilen: