Garagentor mit Smartphone öffnen

Teilen:

Einfach, bequem und vielseitig: Steuerung des Garagentors via Smartphone

Das Garagentor von Hand zu öffnen und zu schließen war vorgestern. Der erste Fortschritt, nämlich die Ausrüstung des Garagentors mit einem Motor sowie einer Fernbedienung ist heute eigentlich auch schon wieder veraltet. Denn: Inzwischen ist es möglich, das Garagentor mit dem Handy zu öffnen und zu schließen. Dabei gibt es unterschiedliche technische Lösungen. Welche die richtige ist, hängt davon ab, ob über das Handy auch noch weitere Funktionen rund um die Garage aktivierbar sein sollen. Wichtig ist vorab vor allem: Auch das Nachrüsten einer Garage mit einem solchen System ist weder besonders teuer noch kompliziert.

Das Tor kann bequem per Smartphone geöffnet werden © ZAPF
Das Tor kann bequem per Smartphone geöffnet werden © ZAPF

Die Smarte Garage: Was versteht man darunter?

Schon seit längerer Zeit gibt es den Begriff „Smart Home“ oder „Smartes Zuhause“. Darunter versteht man eine Haustechnik, mit der elektrische Geräte wie Kameras, Fenster mit elektrischem Antrieb und Rollläden aber auch Kaffeemaschine, Lampen und Co. über das Smartphone oder Tablet gesteuert werden können. Dabei macht es keinen Unterschied, ob Smartphone oder Tablet von zuhause aus bedient werden oder ob man fernab irgendwo auf der Welt unterwegs ist. Diese Technologie lässt sich auch auf die Garage übertragen: So lassen sich Garagentor, Licht, Heizung und alles andere, was an das Stromnetz angebunden ist und über eine Internetverbindung verfügt, mittels Smartphone oder Tablet bedienen. Daher der Begriff „Smarte Garage“.

Auf dem Markt gibt es zwei unterschiedliche Systeme: Bei dem einen lässt sich das Garagentor aus geringer Distanz über das Smartphone bedienen, bei dem anderen von jedem beliebigen Ort der Welt aus. Beide Systeme gibt es von unterschiedlichen Anbietern. Beide Systeme setzen voraus, dass das Garagentor mit einem Motor ausgerüstet ist. Die Nachrüstung ist in beiden Fällen bei allen handelsüblichen elektrischen Torantrieben möglich. Dabei macht es in der Regel keinen Unterschied, um welche Art von Garagentor es sich handelt: also insbesondere um ein Sektionaltor oder ein Schwingtor.

System 1: Garage per Smartphone aus geringer Distanz öffnen

Mit diesem System lässt sich das Garagentor aus kleiner Distanz öffnen. In der Regel darf die Distanz zwischen Garage und dem Bedienelement nicht mehr als 15 Meter betragen. Hier ersetzt das Smartphone in seiner Funktionalität die Fernbedienung.

Die Funktionsweise ist vergleichsweise einfach: An dem Motor wird ein Empfänger montiert. Der Kontakt zum Sender (Smartphone) erfolgt hier über Bluetooth. Dieser kann über das Smartphone bedient werden, nachdem hier eine entsprechende App installiert und das Smartphone angelernt wurde. Bei den meisten Anbietern können mehrere Smartphones für einen Garagentorempfänger angelernt werden. So können alle Familienmitglieder über das Smartphone die Garage öffnen und schließen.

Garagentor bequem mit dem Smartphone öffnen © cunaplus, stock.adobe.com
Garagentor bequem mit dem Smartphone öffnen © cunaplus, stock.adobe.com

Ein solches System ist bereits für unter 100 Euro erhältlich. Sollte das Garagentor noch nicht mir einem Motor ausgerüstet sein, so kommen diese Kosten noch hinzu.

bis zu 30% sparen

Angebote für Garagen
von regionalen Händlern

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Angebote für Garagen und Carports finden, vergleichen und bis zu 30 % sparen.

System 2: Garage per Smartphone von überall aus öffnen

Dieses System verwandelt die Garage in vollem Umfang in eine „smarte Garage“. Denn dieses System hat eine weit größere Funktionalität. Neben dem Öffnen der Garage mittels Smartphone auch aus größerer Distanz, sind zahlreiche weitere Optionen erhältlich. Da dieses System über eine Geotracking Funktion verfügt, kann dafür gesorgt werden, dass das Garagentor sich öffnet, sobald das Auto (in dem sich das Smartphone befindet) in die Straße einbiegt. So müssen sie vor der Garage nicht warten, bis sich das Tor geöffnet hat. Außerdem kann das Garagentor von überall auf der Welt bedient werden: Möchte also der Paketbote des Vertrauens eine Lieferung ablegen oder ein lieber Nachbar möchte sich ein Gartengerät ausleihen, so lässt sich das Garagentor auch aus großer Entfernung öffnen und auch sicher wieder schließen.

Werden Erweiterungsmodule installiert, sind noch zahlreiche andere Funktionalitäten möglich:

  • Automatisches Schließen des Tores, wenn es beginnt zu regnen.
  • Kopplung des Lichts an das Garagentor, so dass sich dieses anschaltet, wenn sich das Garagentor öffnet.
  • Bedienung der Heizung aus der Ferne.
  • Meldung an das Smartphone, wenn das Garagentor durch jemand anderen geöffnet wird.

Für dieses System ist, wie bei System 1, ein motorbetriebenes Garagentor Voraussetzung, an dem ein Empfänger montiert wird. Zusätzlich muss ein WLAN-Anschluss im Haus vorhanden sein, mit dem sich der Empfänger verbinden kann. Auf das Smartphone oder Tablet wird wiederum eine App installiert.

Garagentor öffnen mit dem Smartphone © claudiovaldes, stock.adobe.com
Garagentor öffnen mit dem Smartphone © claudiovaldes, stock.adobe.com

Vorteile der Steuerung des Garagentors via Smartphone

Die Steuerung des Garagentors via Smartphone bietet zahlreiche Vorteile. Einige sind identisch mit denen, die eine Steuerung über die Fernbedienung bietet. Am wichtigsten ist hier sicher der Komfort, den das Öffnen und Schließen des Tors ohne Aussteigen aus dem Auto bietet. Dies ist stets angenehm aber gerade bei Regen ein echter Vorteil. Auch in der Dunkelheit ist es angenehm, nicht aus dem Auto aussteigen zu müssen, um das Garagentor zu öffnen.

Vorteile, die über die einer Steuerung mit der Fernbedienung hinausgehen, sind:

  • Ein Gerät weniger: Das Smartphone ersetzt die Fernbedienung. Natürlich bleibt die alte Fernbedienung trotzdem funktionsfähig.
  • Das Garagentor lässt sich mit mehreren Geräten bedienen, statt nur mit einer Fernbedienung.
  • Multifunktionalität: Mit dem Smartphone lässt sich nicht nur das Garagentor öffnen, sondern – wie oben dargestellt – auch noch eine Reihe anderer Funktionalitäten einrichten.

Wie lassen sich Garagentore nachträglich mit einem solchen System ausrüsten?

Die Montage der Öffnungssysteme ist denkbar einfach und auch durch einen Heimwerker zu meistern. Die folgende Anleitung ersetzt nicht die Bedienungsanleitung des konkreten Systems, sondern soll eine Idee davon geben, wie einfach die Montage ist.

  • Trennen des Garagentors vom Strom
  • Montage des Empfängers am Garagentorantrieb; bei System 1 muss die Bluetooth-Antenne installiert werden, bei System 2 muss eine (kabellose) Verbindung zum Haus-WLAN erfolgen
  • Stromversorgung des Empfängers kann – je nach System – über den Motor selbst oder über einen Steckdose erfolgen
  • Stromversorgung für das Garagentor wieder aktivieren
  • Installation der App auf Smartphone oder Tablet
  • Anlernen des Smartphones auf den Sender am Garagentor

Alternative Lösungen

Wer nicht sein Smartphone für die Steuerung des Garagentors nutzen möchte, hat noch eine andere Möglichkeit: Es lässt sich ein Sender am Scheinwerfer des Autos montieren. Wird nun der Scheinwerfer bedient, so wird der Sender aktiviert und dieser sorgt dafür, dass sich das Garagentor öffnet beziehungsweise schließt. Dieses System funktioniert nur auf eine geringe Distanz. So ist sichergestellt, dass sich das Garagentor nicht einfach öffnet, weil der Fahrer irgendwo unterwegs das Licht einschaltet. Der Vorteil dieses Systems liegt darin, dass gar kein Gerät mitgeführt werden muss, um das Garagentor zu bedienen. Die Nachteile liegen in der begrenzten Reichweite und Funktionalität.

Auf einen Blick

Sie sind sicher, praktisch und vielseitig: die modernen Systeme, mit denen sich das Garagentor steuern lässt. Man unterscheidet zwei alternative Systeme:

  • Steuerung auf kurze Distanz (über Bluetooth)
  • Steuerung von überall auf der Welt (über WLAN)

Kosten und Aufwand halten sich in Grenzen. Daher ist eine Nachrüstung in der Regel sehr einfach.

bis zu 30% sparen

Angebote für Garagen
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: