Garagentore Öffnungsarten

Teilen:

Garagentore Öffnungsarten: Per Hand oder auf Knopfdruck – die Möglichkeiten der Öffnung

Bei der Öffnung des Garagentores haben die Eigentümer vor allem zwei Optionen:

  • Sie statten ihr Tor mit einem klassischen, manuellen Öffnungssystem aus. Das ist von den Kosten her die günstigste Lösung.
  • Sie installieren einen elektrischen Garagentorantrieb. Diese Lösung bietet einen besonders hohen Komfort.

Die Wahl des Öffnungssystems liegt selbstverständlich immer beim Bauherren. Allerdings verlangen bestimmte Tor-Typen aufgrund ihres Eigengewichts geradezu nach einer elektrischen Öffnung, um das Hochschieben und Herunterlassen ohne Kraftaufwand zu ermöglichen.

Leichte Tore, die sich für eine manuelle Öffnung anbieten, sind:

  • Schwingtore aus Metall
  • Jede Art von Flügeltor
  • Rolltore aus Aluminium oder Kunststoff

Schwere Tore, bei denen der Einsatz eines elektrischen Öffnungssystems sinnvoll ist, sind:

  • Schwingtore aus Holz
  • Sektionaltore
Tipp: Günstigste Angebote für Garagen finden, vergleichen und bis zu 30 % sparen.

Die einfache Variante: manuelle Öffnungssysteme

Garagentor aus Stahlblech © GM Photography, fotolia.com
Garagentor mit manuellem Öffnungssystem © GM Photography, fotolia.com

Die manuellen Öffnungssysteme bestehen aus einem mechanischen Schloss und einem Griff zur Öffnung.

  • Bei Flügeltoren entspricht das System dem einer normalen Tür. Das Tor wird aufgeschlossen und dann mithilfe der Türklinke geöffnet.
  • Bei Schwingtoren wird das Schloss entriegelt und dann das Tor mit einem Drehgriff geöffnet. Federzüge an den Seiten machen das Aufschwingen für den Nutzen angenehm leicht.
  • Bei Rolltoren wird ebenfalls das Schloss entriegelt und der Rollpanzer wie ein Rollladen nach oben geschoben.

Die manuelle Öffnung verlangt zwar ein bisschen Muskelkraft, sie bietet allerdings auch ganz eigene Vorteile:

  • Sie ist unabhängig von einem Stromanschluss.
  • Das System ist so gut wie wartungsfrei.
  • Es können kaum Schäden entstehen, die den Zugang zur Garage verhindern. Zum Vergleich: Bei einem elektrischen Antrieb kann beispielsweise der Motor kaputtgehen.

Auf dem Weg zum Standard: elektrische Öffnungssysteme

So robust manuelle Öffnungssysteme auch sind – besonders komfortabel ist die Öffnung selbstverständlich mit einem elektrischen Öffnungssystem. Der Torflügel des Schwingtors, die Sektionen eines Sektionaltores oder der Rollpanzer eines Rolltores fahren ganz ohne Kraftaufwand nach oben. Auch für Flügeltore sind spezielle Systeme erhältlich, die die Torflügel automatisch aufschwingen lassen.

Garagentor elektrisch öffnen © Cunaplus, fotolia.com
Garagentor elektrisch öffnen © Cunaplus, fotolia.com

Bei Sektional- und Schwingtoren wird die Antriebseinheit zentral unter der Decke der Garage platziert. Sie besteht aus einem Antrieb und einem Kettenzug. Je nach Modell kann anstelle der Kette auch ein Zahnriemen zum Einsatz kommen. Wird der Antrieb betätigt, zieht der Motor das Tor mithilfe von Kette oder Zahnriemen nach oben.

Bei der Auswahl des Antriebs für das Garagentor gibt es folgendes zu beachten:

Die Leistung des Motors muss auf das Gewicht des Garagentores ausgerichtet sein. Ein schweres Holztor benötigt einen leistungsstärkeren Antrieb als ein leichtes Schwingtor aus Stahlblech.

Wenn die Garage nur über das Garagentor und nicht noch über einen zweiten Eingang zugänglich ist, muss eine von außen erreichbare Notentriegelung des Antriebs vorhanden sein. Im Falle eines Defekts lässt sich mit dieser Entriegelung das Tor vom Antrieb trennen und manuell öffnen. Bei Garagen, die einen zusätzlichen Zugang haben, ist diese Entriegelung direkt an der Antriebseinheit möglich.

Tipp: Im Handel sind auch elektrische Öffnungssysteme mit Solarantrieb erhältlich. Dabei wird auf dem Dach der Garage ein kleines Solarmodul installiert, das einen Akku für die Öffnung des Garagentors auflädt. Selbstverständlich ist ein solches System zusätzlich an die Stromversorgung angeschlossen, damit sich das Tor auch dann öffnen lässt, wenn die Sonne längere Zeit nicht scheint.

Bequeme Öffnung auf Knopfdruck: Funksysteme

Ein elektrischer Antrieb ist in der Regel immer auch mit einer Funksteuerung ausgestattet. Diese ermöglicht es, mit einem Handsender den Antrieb bequem vom Fahrzeug aus zu aktivieren. Besonders bei schlechtem Wetter schafft das einen hohen Komfort, weil das Fahrzeug zum Öffnen des Garagentores nicht verlassen werden muss.

Garagentor öffnen per Fernbedienung © vera 7388, fotolia.com
Garagentor öffnen per Fernbedienung © vera 7388, fotolia.com

Für die Funksender gilt:

  • Die genutzten Frequenzen unterscheiden sich von Hersteller zu Hersteller.
  • Die Codierung der Frequenz zur Öffnung unterliegt strengen Sicherheitsstandards, damit eine Öffnung nur mit dem passenden Handsender möglich ist.
  • Handsender und Antrieb werden bei der Einrichtung der Anlage genau aufeinander abgestimmt.

Neben dem Handsender besteht die Möglichkeit, an der Garage ein Schließsystem mit Tastenfeld einzurichten, über das ein Zugangscode zur Öffnung der Garage eingegeben werden kann.

bis zu 30% sparen

Angebote für Garagen
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Artikel teilen: