Garagentor Reinigung

Teilen:

Saubere Sache: So gelingt die Garagentor Reinigung

Ob zu Beginn der warmen Jahreszeit der Frühjahrsputz, zum Sommerabschluss oder zum Jahresende: Alle drei bis vier Monate steht neben der Grundreinigung des Hauses eine umfassende Großreinigung an. Diese umfasst jedoch sinnvoller Weise nicht nur das Wohnhaus mit Innen- und Außenbereichen, sondern auch die Garage, hier insbesondere das Garagentor. Das hat gleich mehrere Vorteile. Doch: Wie gehen Sie bei der Reinigung Ihres Garagentores am besten vor?

Moderne Doppelgarage © Ralf Geithe, stock.adobe.com
Damit das Garagentor lange Zeit so schön wie am ersten Tag bleibt, sollte es regelmäßig gereinigt werden. © Ralf Geithe, stock.adobe.com

Garagentor Reinigung: Warum ist das erforderlich?

Es gibt gleich mehrere gute Gründe, das Garagentor regelmäßig zu reinigen. Dies sind insbesondere:

  • Optik: Das Garagentor sieht einfach besser und gepflegter aus, wenn es regelmäßig gereinigt wird. Ein sauberes Garagentor ohne Verschmutzungen sieht trägt zu einem optimalem Gesamteindruck der Immobilie bei.
  • Sicherheit: Ein sauberes – und damit auf lange Sicht auch funktionsfähiges – Garagentor trägt dazu bei, dass Ihr Kraftfahrzeug in der Garage optimal geschützt ist.
  • Lebenserwartung: Durch die regelmäßige Garagentor Reinigung und Pflege können Sie zur Verlängerung der Lebenserwartung des Garagentors beitragen.
  • Werterhalt/Wertsteigerung: Wenn alle Elemente einer Immobilie gepflegt und funktionsfähig sind, so trägt dies zu einer Wertsteigerung bei.
Garagentor ohne und mit Fensterelement © U. J. Alexander, stock.adobe.com
Garagentore mit und ohne Fensterelemente lassen sich leicht selbst reinigen © U. J. Alexander, stock.adobe.com
bis zu 30% sparen

Angebote für Garagen
von regionalen Händlern

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Angebote für Garagen und Carports finden, vergleichen und bis zu 30 % sparen.

Reinigung des Garagentors: So gehen Sie vor.

Bevor Sie mit der Reinigung des Garagentors beginnen, legen Sie sich am besten alle Reinigungsutensilien parat. Für die Grundreinigung benötigen Sie:

  • Eimer mit kaltem oder warmem Wasser (ggf. auch beides).
  • Weiche Tücher
  • Schwamm
  • Bürsten
  • Neutralen Haushaltsreiniger

Bei der Garagentor-Reinigung gehen Sie am besten in folgenden Schritten vor:

  • Mit Wasser und einem weichen Tuch oder Schwamm wird zunächst der grobe Schmutz entfernt.
  • Starke Verschmutzungen sollten auf jeden Fall mit warmem Wasser mit Haushaltsreiniger entfernt werden. Hierdurch werden die Verschmutzungen leicht angelöst und es kommt bei der Reinigung nicht so leicht zu Kratzern.
  • Lassen sich kleine hartnäckige Verschmutzungen dann immer noch nicht lösen, kann ein Radiergummi eingesetzt werden.
Wichtig: Es sollten keine Scheuermittel oder Schwämme mit sehr rauen Oberflächen verwendet werden. Sonst können Oberflächen beschädigt werden.
Reihengaragen älteres Baujahr © Martina Berg, stock.adobe.com
Verschmutzungen lassen Garagentore unschön aussehen. Eine regelmäßige Reinigung der Tore beugt starken Verschmutzungen und Abnutzungserscheinungen vor © Martina Berg, stock.adobe.com

Materialbesonderheiten: Das gilt es zu beachten.

Je nachdem, aus welchem Material das Garagentor besteht, gilbt es Besonderheiten bei der Reinigung und Pflege zu beachten:

  • Garagentor aus Kunststoff: Nach der Grundreinigung können Sie eine speziellen Kunststoffreiniger verwenden, der die Oberfläche vor Verwitterung und Umwelteinflüssen schützt.
  • Holztor: Nach erfolgter Grundreinigung lässt sich der Effekt bei einem Holztor durch wachsen oder lasieren optimieren.
  • Lackierte Garagentore aus Metall: Spezielle Lackreiniger entfernen feine Kratzer, Oberflächen werden leicht geglättet. Zu, Abschluss sollte eine Politur aufgetragen werden.

Sonderteile: Von Glasoberflächen bis Edelstahlmotiven

Das Garagentor besteht aus mehreren Einzelelementen, die alle gereinigt werden sollten. Hier die wichtigsten Informationen, um welche Bauteile es sich handelt und wie diese am besten zu reinigen und zu pflegen sind.

  • Glaselemente

    In Garagentoren finden sich oftmals Glaselemente, die ebenfalls regelmäßig gereinigt werden sollten. Mit Wasser und einem sauberen, weichen Tuch können die groben Verschmutzungen abgenommen werden. Handelsübliche Glasreiniger verhelfen zu strahlendem Glanz. Mit Spiritus oder Waschbenzin können hartnäckige Verschmutzungen schonend entfernt werden. Wichtig: Sind die Glaselemente bereits milchig geworden, lassen diese nicht wieder auf Hochglanz bringen. Hier hilft nur der Austausch.

  • Schließzylinder

    Der Schließzylinder sollte auf keinen Fall mit ölhaltigen Putzmitteln gereinigt werden. Handelsübliche Kriech- oder Schmiermittel sorgen für Sauberkeit und machen das Schloss wieder leichtgängig.

  • Schiebetorantrieb und Gleitschienen

    Damit sich das Garagentor leicht öffnen und schließen lässt, sollten auch der Schiebetorantrieb sowie die Gleitschienen gereinigt werden. Mit einer Bürste können grobe Verunreinigungen entfernt werden. Im Anschluss erfolgt eine Reinigung mit einem Tuch oder Schwamm und Wasser.

  • Edelstahlapplikationen

    Edelstahlapplikationen auf Garagentoren lassen sich nach der Grundreinigung zusätzlich mit speziellen Edelstahlreinigern auf Hochglanz bringen. Achtung: Dieser muss nachher mit einem feuchten, weichen Tuch vorsichtig wieder abgenommen werden.

Garagentor Reinigung Plus: Regelmäßige Wartung optimiert den Effekt

Optimieren lässt sich die Haltbarkeit des Garagentors durch eine regelmäßige Wartung als Ergänzung zur Garagentor-Reinigung. Einmal im Jahr sollten folgende Arbeiten durch eine Fachfirma durchgeführt werden:

  • Überprüfung von Torseilen und Befestigungen
  • Schmieren und Fetten von Lager, Rollen und beweglichen Teilen
  • Reinigung und Schmieren von Dichtungen

Fazit

Für eine regelmäßige Garagentor Reinigung sprechen optische Gründe. Außerdem verlängert dies die Lebenserwartung Ihres Garagentors. Für die Grundreinigung des Garagentors benötigen Sie lediglich warmes und kaltes Wasser, weiche Tücher und Schwämme, eine Bürste und Haushaltsreiniger sowie ggf. etwas Glasreiniger.

bis zu 30% sparen

Angebote für Garagen
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: