Carport

Teilen:

Carport: Ein sicherer Hafen für das Auto

Carports erfreuen sich nach wie vor zunehmender Beliebtheit. Sie sind kostengünstig, vergleichsweise schnell errichtet und können durch ihre Optik überzeugen. Das Eigenheim erhält durch den überdachten Stellplatz einen echten Mehrwert:

  • So bleibt das eigene Auto bei schlechtem Wetter vor Regen, Schnee und Hagelschlag geschützt.
  • Im Sommer heizt es sich bei Hitze nicht so schnell auf.
  • Im Winter bleibt der Besitzer vom lästigen Freikratzen der Scheibe verschont.

Carport ist dabei allerdings nur eine grundsätzliche Gattungsbeschreibung. Es gibt viele Formen und Möglichkeiten, wie es sich realisieren lässt, um den individuellen Vorlieben der Besitzer zu entsprechen.

Carport aus Holz © Thomas Aumann, fotolia.com
Carport aus Holz © Thomas Aumann, fotolia.com
Tipp: Ein Carport will gut geplant sein – und das heißt zunächst: Alle Möglichkeiten entdecken. Am Beginn kann daher eine Internetrecherche sehr hilfreich sein. Durch die Bildsuche verschiedener Suchmaschinen können Bauherren ohne großen Aufwand die verschiedensten Carport-Formen sehen. Ein wertvoller Überblick, der die Entscheidungsfindung beim Fachhändler oder im Baumarkt erleichtert.

Carport: Materialvielfalt für individuelle Optik

Eine grundlegende Entscheidung ist die Frage nach dem richtigen Material. Carports lassen sich aus den verschiedensten Materialien herstellen. Gängige Konstruktionsmaterialien sind:

  • Holz
  • Aluminium
  • Stahl

Neben der tragenden Konstruktion steht auch das Dach bei der Materialwahl im Fokus. Hier ist die grundsätzliche Frage, ob das Dach blickdicht ausgeführt und Schatten spenden soll oder ob eine transparente Ausführung gewünscht ist.

  • Gängige blickdichte Materialien sind: Bitumenschindeln, Bitumenbahnen, Dichtungsbahnen aus Kunststoff, Bitumenwellpappe, Wellblech, Dachziegel, Dachsteine
  • Gängige transparente Materialien sind: Stegplatten aus Kunststoff, Plexiglas, Glas

Die verschiedenen Materialien für die Bedachung können unterschiedliche Anforderungen an die Unterkonstruktion stellen. Ein Carport ist daher immer ein Gesamtkonzept, das bei der Planung auch so betrachtet werden sollte.

Tipp: Gerade die Materialwahl fürs Dach sollte nicht nur aus ästhetischer, sondern auch aus funktionaler Sicht getroffen werden. Ist der Standort sehr dunkel und befindet sich auf der Nordseite, kann eine Licht spendende, transparente Bedachung sehr sinnvoll sein. Befindet sich der Standort auf der Südseite des Hauses und ist ohnehin bereits mit viel Hitze im Sommer zu rechnen, hat eine blickdichte Bedachung ihre Vorteile.

Gestalterisch interpretieren: Das Carport dem Eigenheim anpassen

Eine besonders große Harmonie mit dem Gebäude, an das das Carport angeschlossen wird, lässt sich erzielen, indem der überdachte Stellplatz einige gestalterische Charakteristika des Gebäudes zitiert. Dies ist einerseits durch die Wahl des Materials möglich. Ein modernes Gebäude kann durch einen Carport aus Aluminium ein ansprechendes zusätzliches Detail erhalten, während ein Haus im klassischen Stil oder gar ein Fachwerkhaus nach Holz als Material für den Carport verlangt. Am prägnantesten ist allerdings die gewählte Dachform. Hier lässt sich nahezu jede Dachform realisieren, die auch beim Bau von Häusern gängig sind – vom einfachen Flach- und Pultdach bis hin zu aufwändigeren Steildach-Varianten wie Sattel-, Walm- oder Krüppelwalmdach. Eine sehr moderne Dachform ist das Bogendach, wie es manche Design-Carports aufweisen.

Platz schaffen: Carports mit Stauraum

Ein Carport muss nicht allein dem Auto einen Platz bieten. Die überdachte Fläche eignet sich auch hervorragend als Lagerraum. Anders als bei einer Garage ist dabei allerdings zu beachten, dass der Carport zunächst frei zugänglich ist. Es gibt daher zahlreiche Modellvarianten auf dem Markt, die den überdachten Stellplatz mit einem zusätzlichen Lagerraum kombinieren. Auf diese Weise erhalten beispielsweise die Fahrräder oder Gartengeräte eine neue und sichere Heimat. Bei Carports, die ein Steildach erhalten, lässt sich auch dieser Raum nutzen, um leichte Gegenstände zu lagern.

Effektive Dachnutzung: Gründach oder Solarcarport

Für den Dachbelag gibt es neben Bitumenschindeln, Dachpappe oder Dachziegeln noch weitere spannende Alternativen:

  • Eine Dachbegrünung sorgt dafür, dass die Fläche des Carports nicht versiegelt wird. Eine so genannte extensive Begrünung mit verschiedenen Moosen und Gräsern hält das Regenwasser zurück, entlastet damit die Kanalisation und wirkt sich zusätzlich positiv auf das unmittelbare Mikroklima aus.
  • Mit einem Solarcarport werden die Bauherren selbst zum Stromerzeuger. Das Dach des Carports wird dazu mit Photovoltaikzellen versehen. Scheint die Sonne, wird Strom produziert, der für den eigenen Verbrauch genutzt werden kann.
Tipp: Ein Solarcarport ist eine sehr gute Ergänzung zu einem Elektrofahrzeug. Moderne Steuerungslösungen können den selbst erzeugten Strom direkt in den Akku des Fahrzeugs lenken. Ergänzt um einen Batteriespeicher kann die Energie auch zwischengelagert werden. Dann steht sie über Nacht zur Verfügung, wenn das Elektrofahrzeug parkt. Mit der selbst erzeugten Energie ist das Autofahren dann so gut wie kostenfrei.

Carport: Gut zu Wissen

Carport Planung

Gut geplant zum Carport Die Planung eines Carports ist ein Prozess, der mehrere Schritte umfasst. Ein gezieltes Vorgehen ist dabei der beste Weg, dass am Ende der Traumcarport entsteht, der allen Wünschen der Bauherren in vollem Maße gerecht wird. Eine…


Fachbetriebe Carports

Sind Sie auf der Suche nach einer neuem Carport? Dann können Sie mit unserem Angebotsservice viel Zeit und Geld sparen. Nehmen Sie sich einfach kurz 2 Minuten Zeit und beantworten unsere Fragen. Sie erhalten im Anschluss Angebote von regionalen Fachbetrieben…


Carport Gestaltung

Carport: Form, Größe, Konstruktion – die Grundlagen der Gestaltung Ein Carport ist eine einfache Konstruktion – das bedeutet allerdings keinesfalls, dass sie nicht optisch ansprechend sein kann. Ganz im Gegenteil: Der überdachte Stellplatz vermittelt ein Flair von Leichtigkeit und kann…


Bausatz oder Maßanfertigung

Carport: Im Set gekauft oder selbst gebaut Wer sich für die Anschaffung eines Carports entscheidet, kann zwischen zwei Varianten wählen. Er kann seinen Carport als Bausatz erwerben oder eine frei geplante Variante anstreben. Beide Möglichkeiten haben ihre eigenen Vor- und…


Carport Material

Carport: Beständige Materialien für Konstruktion und Bedachung Die Materialien, die in einem Carport verbaut werden, müssen verschiedenen Anforderungen genügen: Sie müssen die ausreichende konstruktive Standsicherheit mitbringen Sie müssen dauerhaft beständig gegenüber Witterung sein Sie müssen hohe ästhetische Ansprüche erfüllen Im…


Carport Konstruktion

Das Carport Konstruktionsmaterial: Tragkraft für Dauerhaftigkeit Standfestigkeit und Stabilität sind bei jeder Konstruktion zentrale Herausforderungen, die gewährleistet sein müssen. Bei einem Carport sind die auftretenden Kräfte aufgrund der Einfachheit der Konstruktion vergleichsweise gering, allerdings macht es schon einen Unterschied, ob…


Carport Dachform

Das passende Carport Dach: Vielfältig und gestaltungsstark Bei einem Carport denken die Meisten wahrscheinlich an eine Konstruktion mit Flachdach. Diese Variante ist tatsächlich sehr weit verbreitet. Grundsätzlich bietet sich allerdings die gesamte Bandbreite der Möglichkeiten, das Dach eines Carports zu…


Carport Dachnutzung

Carport Dachnutzung: von Entsiegelung bis Stromproduktion Ein Dach ist in erster Linie ein Schutz gegen Witterung. Das Auto, das unter dem Carport parkt, und die Gegenstände, die darunter lagern, werden vor Regen, Schnee sowie teilweise auch vor Laub und Frost…


Carport Aufbau

Carport: Gut konstruiert für eine lange Lebensdauer Ein Carport ist zwar eine vergleichsweise einfache Konstruktion, dennoch muss sie in allen Bereichen gut und fachgerecht ausgeführt sein, um dauerhaft standsicher und schön zu bleiben. Die zentralen Bereiche beim Bau eines Carports…


Carport mit Abstellraum

Platz für mehr: Ein Carport mit zusätzlichem Abstellraum Ein Carport ist zunächst eine offene Konstruktion und bietet „nur“ dem Fahrzeug einen überdachten Stellplatz. Optional können auch eine oder mehrere Seitenwände eingebaut werden. Diese bieten dann allerdings vorwiegend Schutz gegen Wind…


Doppelcarport

Doppelcarport: viel Platz für Autos, Fahrräder und vieles Weiteres Ein Carport ist dank seiner einfachen Funktionsweise sehr leicht auf ein bestimmtes Grundstück anzupassen. Wie bei einer Garage besteht dabei auch die Möglichkeit, sehr große Flächen zu überdachen. Die Lösung dabei…


Carport Wartung

Tragende Konstruktion, Abdichtung, Bedachung – die Wartung des Carports Bei der Wartung eines Carports gibt es Jahr für Jahr einige Pflichtaufgaben, die abgearbeitet werden müssen. Dabei variiert der Wartungsaufwand je nach Material. Während sich die Wartung bei Konstruktionen aus Aluminium…


Carport Kosten

Die Kosten für den Carport Die Frage, wie viel ein Carport letztlich kostet, lässt sich nicht pauschal beantworten. Denn der Peis des Carports hängt von vielen Faktoren ab: Material Größe Bausatz oder frei geplant Bestimmte Wünsche bei der Gestaltung Diese…


Carport FAQ

FAQ Carport: Häufige Fragen rund um den Carport Ein Carport will gut geplant und überlegt sein. Einige der am häufigsten gestellten Fragen und die passenden Antworten helfen dabei, die wichtigsten Punkte zu beachten. Benötige ich eine Baugenehmigung? Ist ein Bausatz…


Ebook Ratgeber Carport

Dem eigenen Fahrzeug einen sicheren „Hafen” schaffen Carports sind beliebt und immer weiter verbreitet – denn mit vergleichsweise geringem finanziellem und baulichem Aufwand bieten sie einen überdachten Stellplatz für das eigene Auto. Sie schützen vor Regen, Schnee und Hagelschlag. Sie…


bis zu 30% sparen

Angebote für Garagen
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Artikel teilen: