Neues Tor für alte Garagen

Teilen:

Neues Tor für alte Garagen – eine Frage der Auswahl

Aus Gründen der Modernisierung, aufgrund von optischen oder Funktionsmängeln wie auch für einen verbesserten Einbruchschutz kann ein Austausch des Garagentors sinnvoll sein. Bei der Vorplanung und der Auswahl des Tores müssen verschiedene Punkte überprüft und bedacht werden.

Neues Garagentor: Auswahlfaktoren
Neues Garagentor: Auswahlfaktoren

Wann ist ein Toraustausch sinnvoll?

Zeit für den Austausch des Garagentors ist es dann, wenn das vorhandene Tor Betriebs- und Sicherheitsmängel aufweist. Häufige Schäden am Tor sind zum Beispiel:

  • Starke Korrosion von Torblatt, Federn oder Aufhängungen
  • Risse und Brüche in der Mechanik
  • Starke Laufgeräusche
  • Schwergängiger Betrieb

Besonders häufige Gründe für den Austausch sind weiterhin der Wunsch nach mehr Komfort, einer moderneren Optik oder einem verbesserten Einbruchschutz, der sich mit einfachen Schwingtoren und deren Schließmechanismus durch einfache Schließzylinder nur in geringem Maß realisieren lässt.

Tipp: Günstigste Angebote für Garagen und Carports finden, vergleichen und bis zu 30 % sparen.

Manchmal reicht auch eine Reparatur!

Nicht immer ist gleich ein kompletter Austausch erforderlich, den zum Teil lassen sich einige Garagenbestandteile auch einzeln ersetzen. Dazu gehören zum Beispiel Torfedern, Aufhängung oder der Schließzylinder. Das Torblatt selbst kann durch eine Rostbehandlung und einen Neuanstrich wieder ansehnlich und funktional werden. Die Entscheidung, ob Austausch oder Reparatur die bessere Maßnahme sind, sollte ein Fachmann durchführen.

Garagentor prüfen © bildlove, fotolia.com
Garagentor reparieren © bildlove, fotolia.com
Tipp: Immer dann, wenn der sichere Betrieb des Garagentors gefährdet ist, ist es Zeit zum Handeln und das Tor sollte gründlich überprüft und repariert oder ausgetauscht werden.

Welcher Tortyp eignet sich zum Einbau in die vorhandene Garage?

Garage: Verschiedene Torformen
Garage: Verschiedene Torformen

Aktuell sind vier verschiedene Garagentortypen für Kleingaragen auf dem Markt, die jeweils Vor- und Nachteile zu bieten haben:

Garagentortyp Eigenschaften Vorteile Nachteile
Schwingtor Auf Schienen laufendes Torblatt mit Fixiermechanismus, das im geöffneten Zustand unter der Garagendecke verschwindet; verschlossen wird das Tor mit einem einfachen Schließmechanismus, der per Zylinderschloss betätigt wird.
  • Günstiger Preis
  • Einfache Konstruktion
  • Für mechanischen und elektrischen Betrieb geeignet
  • Platzbedarf vor der Garage nötig
  • Begrenzter Einbruchschutz
Rolltor Die lamellenartige Torfläche wird beim Öffnen oberhalb der Garagentoröffnung aufgerollt.
  • Kein zusätzlicher Platz vor der Garage erforderlich
  • Zusätzlicher Platz unter der Garagendecke wird frei
  • Sehr guter konstruktiv bedingter Einbruchschutz
  • Nur für elektrischen Betrieb geeignet
  • Hoher Materialverschleiß bei häufiger Nutzung
  • Hoher Geräuschpegel im Betrieb
  • Hoher Preis
Sektionaltor Torfläche aus mehreren gelenkig verbundenen Einzelelementen, beim Öffnen verschwinden die Elemente über Laufrollen unter der Garagendecke, seltener vor den Seitenwänden
  • Einbau von transparenten Elementen und Schlupftüren möglich
  • Geräuscharm im Betrieb
  • Sehr guter konstruktiv bedingter Einbruchschutz
  • Elektrischer Betrieb empfehlenswert
  • Öffnungsprobleme durch Eisbildung zwischen den Elementen im Winter
  • Hoher Preis
Flügeltor Flügeltore mit ein oder zwei Flügeln, im geöffneten Zustand seitlich neben der Garagenzufahrt platziert
  • Große Durchfahrtsbreite und -höhe
  • Attraktive Optik (vor allem bei zweiflügeligen Toren)
  • Für mechanischen und elektrischen Betrieb geeignet
  • Unkomfortables Öffnen und Schließen
  • Hoher Platzbedarf vor der Garage

Die Wahl des richtigen Tors richtet sich nach den gewünschten Anforderungen an das neue Tor, dem persönlichen Geschmack des Garageneigentümers wie auch nach den baulichen Gegebenheiten und dem vorhandenen Platz vor der Garage. So eignen sich bei beengten Verhältnissen vor der Garage die platzsparenden Roll- und Sektionaltore besonders gut. Wer den Bereich unter der Garagendecke nutzen möchte, sollte auf ein Rolltor zurückgreifen. Roll- und Sektionaltore sind insbesondere dann eine gute Wahl, wenn ein hoher Einbruchschutz gefordert ist. Bei einem kleinen Budget ist ein Schwingtor die erste Wahl.

Hinsichtlich der Einbaumöglichkeiten aus baulicher Sicht kommt es auf die Garagenkonstruktion an sich an. Zum Einbau in Betonfertiggaragen ist in der Regel jede Torvariante geeignet, da die Hersteller der Garagen wie auch der Garagentore mit Standardmaßen arbeiten. Sind bei gemauerten Garagen Sondermaße verbaut oder muss die bestehende Garage aus anderen Gründen konstruktiv verändert werden, macht die Überlegung Sinn, ob statt des Garagentors nicht die komplette Garage ausgetauscht werden sollte.

TIPP

Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Preise von Garagen und Carports vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen.

Das richtige Material fürs neue Garagentor

Garagenor Materialwahl: Beliebete Materialien für das Garagentor
Garagenor Materialwahl: Beliebete Materialien für das Garagentor

Neben der Konstruktion des Garagentors muss auch die Materialwahl vorab bedacht werden. In Frage kommen Stahl, Aluminium, Holz oder Kunststoff. Zum Teil ergeben sich die Möglichkeiten aus dem Tortyp selbst: So sind Sektional- und Rolltore aus Stahl oder Aluminium erhältlich, wer ein Garagentor aus Holz bevorzugt, muss sich konstruktiv mit einem Schwingtor- oder Flügeltor begnügen.

Material Eignung als Tormaterial Vorteile Nachteile
Verzinkter und lackierter Stahl Rolltore, Sektionaltore, Schwingtore, Flügeltore
  • hohe Stabilität
  • Gestaltungsfreiheit durch verschiedene Farblackierungen
  • witterungsbeständig
  • formstabil
  • korrosionsgefährdet
Aluminium Rolltore, Sektionaltore, Schwingtore, Flügeltore
  • gute Stabilität bei geringem Gewicht
  • formstabil
  • nicht korrosionsanfällig
  • verschiedene Möglichkeiten der Farbgestaltung (Einbrennlackierung)
  • weniger fest als z. Bsp. Stahltore
  • hohe Wärmeleitung (Garagen werden bei Sonneneinstrahlung sehr warm)
  • nicht für individuelle Formgestaltung geeignet
Holz Schwing- und Flügeltore
  • robust und widerstandsfähig
  • natürliche und ansprechende Optik
  • gute Dämmeigenschaften
  • Pflegeintensiv (regelmäßige Schutzanstriche nötig)
  • Holz arbeitet
  • nur für Schwing- bzw. Flügeltore geeignet
Kunststoff Schwing- und Rolltore
  • optisch unanfällig durch Durchfärbung
  • flexibel
  • ideal für transparente Elemente in Sektionaltoren
  • hoher Preis
  • kratzanfällig
  • weniger widerstandsfähig als die anderen Tormaterialien

Lohnen sich eventuell erforderliche Umbauten an der bestehenden Garage oder ist ein Neubau sinnvoller?

Grundsätzlich lässt sich in jede Garage ein neues Tor einbauen. Dazu wird das alte Tor ausgebaut und die neue Toraufhängung in der Garagentoröffnung mit Spezialschrauben und dübeln stabil befestigt. Wahlweise können ein elektrischer Antrieb und zusätzliche Maßnahmen zum Einbruchschutz eingebaut werden. Gerade bei sehr alten, insbesondere individuell gemauerten Garagen kann allerdings auch ein kompletter Neubau der Garage Sinn machen. Dies ist häufig dann der Fall, wenn an der Garage selbst für den Toraustausch weitergreifende Baumaßnahmen wie eine Erweiterung des Tordurchgangs oder eine konstruktive Verstärkung für eine stabile Aufhängung erforderlich werden. Auch dann, wenn die Bausubstanz der vorhandenen Garage durch Alterung bereits stärker beeinträchtigt ist, mach die Überlegung zum Neubau Sinn.

Lohnt eine Sanierung? Ein Gutachten kann bei der Entscheidung helfen
Lohnt eine Sanierung? Ein Gutachten kann bei der Entscheidung helfen
Tipp: Klarheit verschafft die Gegenüberstellung der Kosten für den Toraustausch und dem Neubau einer Garage. Dazu sollten Bauherrn mehrere Angebote einholen und anhand von Aufwand und Kosten zwischen den Möglichkeiten abwägen.
bis zu 30% sparen

Angebote für Garagen
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: