Garage oder Carport

Teilen:

Garage oder Carport – das ist hier die Frage

Einen sicheren Stellplatz für das eigene Auto will vermutlich jeder. Doch wie soll man sich zwischen den beiden Möglichkeiten Garage und Carport entscheiden? Fakt ist: Beide Varianten haben ihre Vorzüge. Einen Carport beispielsweise „nur“ als kleineren – und geringeren – Bruder der Garage anzusehen, würde der filigranen Konstruktion nicht gerecht, denn auch der Carport bringt die wichtigsten Funktionen mit, die ein Stellplatz für das Fahrzeug bieten muss. Um die richtige Entscheidung zu treffen ist es wichtig, die eigenen Anforderungen und Bedürfnisse genau zu kennen. Denn die Stärken von Garage und Carport liegen in unterschiedlichen Bereichen.

Haus mit Garage © schulzfoto, fotolia.com
Haus mit Garage © schulzfoto, fotolia.com
Haus mit CarportHaus mit Garage © schulzfoto, fotolia.com
Haus mit CarportHaus mit Garage © schulzfoto, fotolia.com
Tipp: Eine Liste kann helfen, die notwendige Klarheit zu erlangen. Die Eigenheimbesitzer sollten sich einen Moment Zeit nehmen und notieren, was sie von dem Unterstellplatz erwarten: Ist Sicherheit besonders wichtig? Wird ein Raum benötigt, der sich auch gut als Lager- oder Werkstatt nutzen lässt? Soll ein sehr ungewöhnlicher Grundriss überdacht werden? Wie wichtig ist der trockene Zugang zum Wohnhaus?
Tipp: Günstigste Angebote für Garagen finden, vergleichen und bis zu 30 % sparen.
  • Stichwort Sicherheit: Das Auto soll durch den überdachten Stellplatz so gut wie möglich geschützt sein. Das ist in punkto Vandalismus und Diebstahl bei einer Garage selbstverständlich besser gewährleistet als bei einem Carport. Denn bei der Garage ist das Auto hinter einem Tor sicher verschlossen, während es bei einem Carport durch die offene Konstruktion jederzeit zugänglich bleibt.
  • Stichwort Witterungsschutz: Regen und Schnee können dem Auto auf einem überdachten Stellplatz nicht mehr viel anhaben. Der Carport spielt im Vergleich zur Garage seine Stärken aus: Bei regnerischem Wetter kann die Feuchtigkeit, die sich am Auto nach der Fahrt noch befindet, wesentlich besser abtrocknen als in einer geschlossenen Garage. Durch den in der Regel gepflasterten Carportboden sickert die Feuchtigkeit zudem weg, während sich in einer Garage Pfützen bilden können. In der Folge können bei einem Garagenwagen – sofern keine ausreichende Lüftung vorhanden ist – schneller Korrosionsschäden auftreten als es bei einem Wagen der Fall ist, der unter dem Carport geparkt wird. Steht der Carport an der Wetterseite des Hauses, lässt er sich mit zusätzlichen Seitenwänden versehen. Auf diese Weise bietet er auch Schutz gegen Schlagregen und Wind, die guten Belüftungseigenschaften bleiben dennoch erhalten.
  • Stichwort Schutz vor Verschmutzung: Vogelkot oder Pflanzenpollen – das Dach von Carport und Garage hält so manches ab, was dem Lack des Autos schaden könnte. Durch den rundherum vollständigen Abschluss hat die Garage hier etwas die Nase vorn.
  • Stichwort Belüftung: Bei der Belüftung ist der Carport ganz klar der Sieger im direkten Vergleich. Die filigrane und offene Konstruktion lässt jederzeit viel Luft an das Fahrzeug. Bei einer Garage ist dafür eine durchdachte Belüftung oder sogar eine Lüftungsanlage notwendig. Letztere verursacht bereits bei der Anschaffung, aber auch im laufenden Betrieb zusätzliche Kosten.. Hinzu kommt die Notwendigkeit einer regelmäßigen Wartung und Überprüfung der Funktionsfähigkeit der Lüftungsanlage.
  • Stichwort Platz: Nicht nur das Auto, auch viele weitere Gegenstände können unter dem Carport oder in der Garage Platz finden. Carports lassen sich dazu mit zusätzlichen Abstellräumen versehen, in denen sich Fahrräder, Gartengeräte oder auch die Winter- beziehungsweise Sommerreifen einlagern lassen. Bei der Garage können die Abmessungen so gewählt werden, dass ausreichend Stellfläche vorhanden ist. Und eine Doppelgarage lässt sich leicht auch zu einer eigenen kleinen Werkstatt ausbauen.
  • Stichwort Flexibilität: Ist der Grundriss, der überdacht werden soll, sehr außergewöhnlich, bietet ein Carport eine höhere Flexibilität als eine Fertiggarage. Aus Holz gefertigt, lässt sich jede Fläche mit einem Carport überdachen. Bei einer Fertiggarage ist in aller Regel nur en rechteckiger Grundriss möglich.
  • Stichwort Lebensdauer: Hinsichtlich der Lebensdauer hat die Betonfertiggarage mit einer Nutzungszeit von mindestens 25 Jahren die Nase vorn, für Carports aus Holz wird eine Lebensdauer von 10 Jahren angegeben – diese kann allerdings durch regelmäßigen Holzschutz und gute Pflege deutlich verlängert werden.
  • Stichwort Kosten: Beim Preisvergleich ist der Carport bereits günstiger zu haben als eine Garage. Allerdings bietet sich mit Fertiggaragen ebenfalls eine sehr wirtschaftliche Option. Ob Carport oder Fertiggarage – beide Bauwerke sind somit gut finanzierbar.
Haus mit Garage und Carport © Slavun, fotolia.com
Haus mit Garage und Carport © Slavun, fotolia.com

Die Vorteile von Carport und Garage im Überblick

Vorteile Nachteile
Carport
  • Gute Belüftung
  • Schutz vor Wind und Wetter
  • Fahrzeug trocknet bei Regen sehr gut ab
  • Viel Platz durch zusätzlichen Abstellraum
  • Gut auf den Baugrund anpassbar
  • Vergleichsweise günstiger Preis
  • Kein Schutz gegen Diebstahl und Vandalismus
  • Pflanzenpollen, Staub und Schmutz von der Seite werden nicht abgehalten
Garage
  • Sicherheit gegen Diebstahl und Vandalismus
  • Maße lassen sich an Platzbedarf anpassen
  • Schutz vor Witterungseinflüssen
  • Schutz vor Pflanzenpollen und anderen Schmutzpartikeln aus der Luft
  • Belüftungsprobleme, die zum Teil nur durch Lüftungsanlagen behoben werden können
  • Eingebrachte Feuchtigkeit kann zu Korrosion führen
  • Höherer Preis
Garage mit seitlichem Carport © schulzfoto, fotolia.com
Garage mit seitlichem Carport © schulzfoto, fotolia.com

Gute Beratung ist der beste Weg zur Wunschlösung

Bei der Entscheidung zwischen Garage und Carport kann auch die kompetente Beratung eines Fachbetriebs helfen. Viele Fachbetriebe bieten sowohl Carport- als auch Garagenlösungen an, sodass sie zu beiden Varianten unabhängig beraten und die jeweiligen Vorzüge vorstellen können. Sinnvoll kann es allerdings ebenso sein, mehrere Betriebe aufzusuchen und sich auf diese Weise ein noch breiteres Bild zu machen. Immerhin soll die Entscheidung für den Carport oder die Garage langfristig für Zufriedenheit sorgen.

bis zu 30% sparen

Angebote für Garagen
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Artikel teilen: