Garage sanieren

Teilen:

Garagensanierung – Wann ist sie sinnvoll?

Garagen, insbesondere Fertiggaragen aus Beton, weisen nach einigen Jahren Benutzungsdauer meist erste Schäden und Mängel an der Bausubstanz auf. Wer bereits kleinere Reparaturen zeitnah ausführt, erhöht die Lebensdauer seiner Garage, werden wichtige Schäden nicht behoben und breiten sich aus, dann steht irgendwann eine Komplettsanierung an und die lohnt sich nicht immer.

Stahltor eingedellt © vulcanus, fotolia.com
Stahltor eingedellt © vulcanus, fotolia.com

Häufig Mängel an alten Garagen

Risse im Beton bei einer Fertiggarage
Risse im Beton bei einer Fertiggarage

Fertiggaragen aus Beton sind bei Eigenheimbesitzern auf Grund des günstigen Preises und der einfachen Aufstellung besonders beliebt. Kommen die Garagen in die Jahre, zeigen sich häufig folgende klassische Schäden am Bauwerk:

  • Fundamentschäden, die zu Spannungen und Rissebildung in der Konstruktion führen
  • Schäden am Betonboden innerhalb der Garage wie Abplatzungen und Risse.
  • Defekte Garagentore, die sich nicht mehr sauber schließen lassen.
  • Schäden an den Außenwänden wie abgeplatzte Ecken, Risse oder Feuchteschäden.
  • Defekte am Entwässerungssystem, was wiederum Folgeschäden an den Wänden verursacht.
  • Undichte Flachdächer und Schäden an den Dachrändern.

All die genannten Schäden lassen sich theoretisch reparieren – Wenn sich nach einer sorgfältigen Berechnung und Gegenüberstellung der Kosten für eine neue Fertiggarage die Arbeit lohnt. Arbeiten wie die Dachabdichtung oder Fundamentschäden sollten am besten von einem Fachbetrieb übernommen werden, auch der Einbau eines neuen Garagentors gehört in fachmännische Hände. Die Ausbesserung kleinerer Schäden können auch vom Bauherrn in Eigenleistung übernommen werden.

Tipp: Günstigste Angebote für Garagen finden, vergleichen und bis zu 30 % sparen.

Das neue Garagentor

Garagentor prüfen © bildlove, fotolia.com
Installieren eines neuen Garagentors © bildlove, fotolia.com

Im Zuge der Sanierung einer Garage wird fast immer auch ein neues Garagentor mit eingeplant. Die alten Schwenktore erfüllen längst nicht mehr die Anforderungen an Einbruchschutz und Sicherheit, Nachbesserungen lassen sich hier nur schwer und unzureichend vornehmen. Deshalb sollte das Tor unbedingt ausgetauscht werden, im Handel sind eine Vielzahl verschiedener Garagentore mit unterschiedlichen Sicherheitssystemen erhältlich. Bei einigen alten Garagen kann es allerdings Probleme bei dem Einbau geben, weil die Maße der Toröffnung nicht zu den Standardmaßen für Garagentore passen. Hier heißt es genau zu rechnen: In einigen Fällen hat eine neue Garage mit einem einbruchgeschützten Tor einen ganz ähnlichen Preis wie ein Umbau der alten Garage.

Tipp: Besonders wichtig ist die Einbruchsicherung für das Garagentor, wenn man von der Garage aus ins Haus gelangen kann.

Zeit für den Abriss

In einigen Fällen stehen Aufwand und Kosten einer Garagensanierung in keinem Verhältnis mehr zum Ergebnis. Treffen folgende Punkte ganz oder teilweise zu, dann ist es wahrscheinlich empfehlenswert, sich für einen Abriss der Garage zu entscheiden und anschließend neu zu bauen, bzw. eine Fertiggarage errichten zu lassen:

  • Die vorhandenen Schäden lassen sich nicht so reparieren, dass die Garage anschließend wieder zu 100 % gebrauchsfähig ist.
  • Die Kosten für eine Sanierung übersteigen den Neuwert einer neuen Garage.
  • Auch nach der Sanierung entspricht die alte Garage hinsichtlich Ausstattung, Komfort und Sicherheit nicht dem heutigen bzw. dem gewünschten Standard.

Fertiggaragen haben eine Lebensdauer von ca. 25 Jahren, erste Schäden können bereits nach einer Standzeit von 5 bis 7 Jahren auftreten. Bei diesen Modellen lohnt sich eine Sanierung nach Erreichen der geschätzten Lebensdauer in vielen Fällen nicht mehr.

Tipp: Vor einem Abriss sollte immer die zuständige Baubehörde informiert werden. Ob ein Abriss genehmigungsfrei ist, hängt vom Bundesland und der Gebäudegröße ab. Verfahrensfrei errichtete Garagen dürfen in der Regel ohne weiteren Antrag abgerissen werden.

Kosten der Garagensanierung

Garage Kosten © yadali, fotolia.com
Garage Kosten © yadali, fotolia.com

Wie bei jedem Bauvorhaben stellt sich auch bei der Sanierung einer Garage die Frage nach den Kosten und auch hier lautet die Antwort: Es kommt darauf an. Je nach Größe der Garage, Umfang der Schäden und erforderlichen Baumaßnahmen unterscheiden sich die Kosten hier erheblich. Um festzustellen, ob sich eine Garagensanierung finanziell lohnt, empfiehlt es sich, sich Vergleichsangebote für die Errichtung einer neuen Garage einzuholen. Bei diesem Preisvergleich darf allerdings nicht vergessen werden, dass auch Abriss und Entsorgung der alten Garage mit in die Kosten eingerechnet werden müssen. Einige Hersteller bieten diese Leistung bei der Beauftragung einer neuen Garage mit an.

Tipp: Arbeiten bei der Garagensanierung lassen sich zum Teil als Eigenleistung durchführen. Das spart Kosten ein und verschiebt die Kosten zugunsten der Sanierung.

Weitere Informationen zum Thema Garagensanierung

Garagendach abdichten

Ratgeber: Garagendach abdichten Ein undichtes Garagendach lässt Nässe durch und verursacht eine hohe Feuchtigkeit in der Garage selbst, die Durchfeuchtung der Bauteile kann außerdem zu irreparablen Schäden an der Garage führen. Deshalb sollten undichte Garagendächer möglichst schnell und vor allem…


Schimmel in der Garage

Was tun bei Schimmel in der Garage? Schlechte Isolierung, unzureichende Belüftung und unbeheizte Räume sind die idealen Lebensräume für Schimmel. Garagen sind häufig besonders anfällig, denn sie bieten dem Pilz ideale Lebensbedingungen. Dies gilt insbesondere dann, wenn in der Garage…


bis zu 30% sparen

Angebote für Garagen
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie News, Trends und Tipps zu Garage, Carport, Haus und Garten kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Daten werden nicht weitergegeben. Datenschutzerklärung

Artikel teilen: