Solargarage

Teilen:

Die Solargarage – Strom vom Garagendach

Das Dach einer Garage eignet sich in den meisten Fällen zur Installation einer Photovoltaikanlage, mit der der eigene Strombedarf gedeckt werden kann. Ebenfalls in Frage kommt die Montage einer Solarthermieanlage, mit der im Sommer der Warmwasserbedarf gedeckt werden kann. Flachdachgaragen sind ebenso geeignet wie Pult- oder Schrägdachgaragen.

Solaranlage auf Garagendach © reimax16, fotolia.com
Solaranlage auf Garagendach © reimax16, fotolia.com

Solargarage planen

Soll eine Garage mit einer Solaranlage auf dem Dach geplant werden, gibt es unterschiedliche Aspekte bei der Planung zu berücksichtigen:

  • Standort und Ausrichtung der Garage für einen optimalen Solarenergieertrag
  • Dachform – Solaranlagen können auf Flach- wie auch auf Pult- oder Satteldächern installiert werden
  • Erforderliche Dachfläche (in Abhängigkeit von Energieerzeugung und gewünschtem Energieertrag)
  • Tragfähigkeit des Garagendachs
  • Erforderliche Garagengröße
Tipp: Günstigste Angebote für Garagen finden, vergleichen und bis zu 30 % sparen.

Standort und Ausrichtung ideal wählen

Garage mit Solaranlage © reimax16, fotolia.com
Garage mit Solaranlage © reimax16, fotolia.com

Damit die Solaranlage nach ihrer Inbetriebnahme ausreichend Strom bzw. Warmwasser produziert und damit rentabel wird, muss eine möglichst hohe Auslastung erreicht werden. Dazu sind Standortwahl und Ausrichtung von entscheidender Bedeutung. Der Bauplatz für die Garage darf nicht verschattet sein. Dazu empfiehlt es sich, den möglichen Standort im Tagesverlauf auf Verschattungen – zum Beispiel durch Gebäude oder große Bäume – zu überprüfen. Verschattungen früh am Morgen oder abends sind in der Regel unkritisch. Wenn eine Garage mit Satteldach geplant wird, spielen Ausrichtung und Dachneigung eine wichtige Rolle:

  • Idealerweise ist die Dachfläche mit den Modulen nach Süden ausgerichtet. (Abweichungen um 10 bis 20 % sind in der Regel unkritisch)
  • Die ideale Dachneigung liegt je nach Lage zwischen 30 und 36 Grad.
Tipp: Ob ein Standort alle Bedingungen hinsichtlich der Ausrichtung erfüllt, kann mit Google Earth sowie mit verschiedenen Tools geprüft werden.

Solaranlagen auf Flachdachgaragen

Weniger anspruchsvoll hinsichtlich der Ausrichtung sind Flachdachgaragen. Die Solarmodule werden auf die Dachfläche aufgeständert und optimal ausgerichtet. Bei der Planung ist darauf zu achten, dass die Module sich nicht gegenseitig verschatten. Dies wird durch einen ausreichenden Abstand der Module untereinander erreicht, der allerdings zu Einbußen in der Flächenausnutzung führt.

Solaranlage: Die Installation auf dem Flachdach ist kein Problem
Solaranlage: Die Installation auf dem Flachdach ist in der Regel problemlos realisierbar

Wie viel Solarfläche ist nötig?

Wie viel Modulfläche nötig ist, hängt vom gewünschten Ertrag wie auch davon ab, ob eine Photovoltaik- oder eine Solarthermieanlage zur Warmwasserbereitung errichtet werden soll. Grenzen setzen hier weiterhin die Art der Montage (Schrägdach oder Flachdach) sowie die vorhandene Dachfläche der Garage selbst. Ideal ist es, wenn eine Solargarage als Gesamtkonzept geplant wird. Dann können alle Komponenten aufeinander abgestimmt werden.

Tipp: Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice für Solaranlagen und lassen Sie sich kostenfrei und unverbindlich Angebote machen. Sie können bis zu 30 Prozent sparen!

Tragfähigkeit des Garagendachs

Bei neu geplanten Garagen wird das Gewicht der Solaranlage direkt in die Konstruktion mit einberechnet. Soll eine bestehende Garage in eine Solargarage umgewandelt werden, muss zu Beginn der Planung die vorhandene Tragfähigkeit des Garagendachs ermittelt werden.

Die erforderliche Garagengröße

Die Größe einer Garage richtet sich in der Regel nach der Nutzung. Bei einer Solargarage muss zusätzlich die erforderliche Dachfläche mitberücksichtigt werden. Weiterhin ist der nötige Platz für die Technikkomponenten miteinzuplanen.

bis zu 30% sparen

Angebote für Garagen
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie News, Trends und Tipps zu Garage, Carport, Haus und Garten kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Daten werden nicht weitergegeben. Datenschutzerklärung

Artikel teilen: