Garagentoröffner richtig programmieren

Teilen:

Garagentoröffner richtig programmieren

Elektrische Garagentorantriebe sind besonders komfortabel, lassen sie sich doch per Funk vom Fahrzeug aus bedienen. Damit die Technik funktioniert, muss der Handsender „eingelernt“ werden. Die Programmierung des Garagentoröffners wird in den Herstelleranleitungen beschrieben und lässt sich auch vom Laien ganz einfach durchführen.

Garagentor öffnen per Fernbedienung © cunaplus, fotolia.com
Garagentor öffnen per Fernbedienung © cunaplus, fotolia.com

So funktioniert ein Funk-Garagentoröffner

Elektrische Garagentoröffner senden per Funk ein codiertes Signal an den Empfänger im Garagentorantrieb, der darauf mit einer voreingestellten Funktion – nämlich dem Öffnen oder Schließen des Garagentors – reagiert. Um zu gewährleisten, dass der Code nicht von Einbrechern per Code-Grabbing abgefangen und anschließend benutzt wird, folgen moderne Systeme einem sogenannten Roll- oder Wechselcode, der nach jeder Betätigung des Senders verändert wird. Die Codes sind in einer Datenbank gespeichert, auf die sowohl Sender als auch Empfänger Zugriff haben.

Tipp: Günstigste Angebote für Garagen finden, vergleichen und bis zu 30 % sparen.

Handsender anmelden – eine Sache von Minuten

Grundsätzlich gibt es zwei Ausgangssituationen, die für das Programmieren eines Handsenders leicht unterschiedliche Vorgehensweisen erfordern:

  • Wird ein elektrischer Garagenantrieb neu in Betrieb genommen und muss ein Handsender erstmals eingelernt werden, wird am Sender der Lernmodus durch einen Knopfdruck aktiviert. Anschließend wird der Handsender angemeldet, die erfolgreiche Programmierung wird durch eine Anzeige oder einen Anzeigeton bestätigt. Wie der Lernmodus aktiviert wird, hängt vom Modell ab und ist der Anleitung zu entnehmen.
  • Soll ein zusätzlicher Handsender angemeldet werden, variiert die Vorgehensweise. Der bereits in Betrieb befindliche Handsender und der neue Handsender werden aneinandergehalten, durch den Druck auf die entsprechende, modellabhängige Taste am Sender wird der Zugangscode einfach auf den neuen Toröffner übertragen, bzw. kopiert. Bei dieser Vorgehensweise sollte beachtet werden, dass sich das Tor unter Umständen öffnen kann! Nicht für alle Systeme ist die Code-Übertragung von Handsender zu Handsender möglich. Einige Modelle können nur direkt am Funkempfänger des Antriebs angelernt werden.
Tipp: Der ideale Abstand zum Anmelden des Garagentoröffners beträgt in der Regel 1 bis 1,5m. Gibt es beim Programmieren oder bei der Benutzung des Handsenders Störungen, kann dies an Hindernissen zwischen Sender und Empfänger oder an Störquellen wie Computer, Funkkopfhörer oder Babyphonen liegen, die mit der gleichen Frequenz senden.

Funk-Garagentoröffner nachrüsten

Die Funkfernbedienung für den elektrischen Garagentorantrieb kann recht problemlos nachgerüstet werden. Dazu muss lediglich am Garagentor ein kompatibler Funkempfänger installiert werden, der auf die Signale eines Handsenders reagiert.

bis zu 30% sparen

Angebote für Garagen
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: