Richtige Anordnung der Garage auf dem Grundstück

Teilen:

So finden Sie die richtige Anordnung der Garage auf dem Grundstück

Bei der Planung einer Garage auf dem Grundstück sind nicht nur für die Ausführung der Garage selbst einige wichtige Vorüberlegungen zu treffen, auch die Lage auf dem Grundstück bedarf genauer Überlegung. Wichtig für die Entscheidung ist die Lage des Grundstücks an sich, aber auch die Zufahrtsmöglichkeiten sowie die Erreichbarkeit vom Haus aus. Weiterhin müssen verschiedene Vorgaben aus den Landesbauordnungen beachtet werden.

Moderne Garage © Dagmar Breu, fotolia.com
Garage: Die richtige Anordnung auf dem Grundstück © Dagmar Breu, fotolia.com

Planungsrechtliche Vorgaben

Die Landesbauordnungen bzw. die Garagenverordnungen der Länder geben hinsichtlich der Zufahrt in der Regel vor, dass zwischen Garage und öffentlichem Straßenverkehr mindestens ein Abstand von 3,0 m bestehen muss. Günstiger ist es, für die Länge der Zufahrt mindestens 5 m bis zum öffentlichen Straßenraum einzuplanen. Dies ermöglicht es, vor der Garage ein zweites Fahrzeug abzustellen. In den Garagenverordnungen sind in der Regel zusätzlich die Mindestbreiten sowie der Mindestkurvenradius von Zu- und Abfahrten geregelt.

Tipp: Günstigste Angebote für Garagen finden, vergleichen und bis zu 30 % sparen.

Die Zufahrt

Die Einfahrt sollte leicht zu befahren sein
Die Einfahrt sollte leicht zu befahren sein

Enge Zufahrten machen das Ein- und Ausfahren schwer. Deshalb sollte bei der Planung der Garage auch auf die richtige Geometrie der Einfahrt Wert gelegt werden. Für die Einfahrt von der Straße auf die Zufahrt muss der Radius des inneren Fahrbahnrandes beachtet werden. Die Faustregel von mindestens 5 Metern ist nicht immer ausreichend, da diese von der Mindestgeschwindigkeit, mit der in die Garage eingefahren wird, abhängt. Bei langsamerem Einfahren, zum Beispiel durch enge Einfahrten verengt sich der Kurvenradius. Ideal für die Einfahrt sind abgerundete oder abgeschrägte Kanten.

Die Zufahrt zur Garage sollte nicht zu steil sein
Die Zufahrt zur Garage sollte nicht zu steil sein

Ist die Auffahrt zur Garage steil, zum Beispiel, weil das Baugrundstück am Hang liegt, dann kann das Auto bei einer falsch konstruierten Wegeführung aufsitzen. Mit einer gut geplanten Rampe wird das Gefälle ausgeglichen, die Rampe sollte so flach wie möglich sein. Als gut befahrbar gelten Neigungen von 15 % bei einer Fahrbahnbreite von 2,75 m. Am Anfang und am Ende – also an den Bereichen, an denen das Aufsitzrisiko am größten ist, sollte die Neigung flacher gewählt werden.

Haus mit Garage und Carport © Slavun, fotolia.com
Haus mit Garage und Carport © Slavun, fotolia.com
Tipp: Um die optimale Lage und Geometrie der Zufahrt zu ermitteln, kann das Fahrzeug mehrmals auf dem ungepflasterten Baugrund aus- und eingeparkt werden.

TIPP

Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Preise von Garagen vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen

Die Garage auf dem Grundstück

Achten Sie auf eine gute Wegführung zu der Garage
Achten Sie auf eine gute Wegführung zu der Garage

Freistehende Garagen, zum Beispiel Fertiggaragen sollten so angeordnet sein, dass zum einen eine komfortable Zufahrt möglich ist, zum anderen sollte der Abstand zum Wohngebäude nicht zu groß sein. Um einen harmonischen Eindruck der Gebäude auf dem Grundstück zu erzielen, ist es wichtig, auf eine gemeinsame Flucht zu achten. So kann die Garage direkt neben dem Wohnhaus angeordnet sein, da Garagen keine eigenen Abstandsflächen besitzen, bzw. in die Abstandsflächen anderer Gebäude hineingebaut werden dürfen, müssen die 3 m Mindestabstand nicht eingehalten werden.

Tipp: Insbesondere dann, wenn die Garage innerhalb eines Bebauungsplanes errichtet wird, sind die dortigen planungsrechtlichen Vorgaben hinsichtlich der Anordnung zu beachten.
bis zu 30% sparen

Angebote für Garagen
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: