Garage: Einbruchschutz nachrüsten

Teilen:

Einbruchschutz für die Garage nachrüsten

Ein guter Einbruchschutz für die Garage ist heute unverzichtbar. Dies gilt vor allem dann, wenn in der Garage nicht nur das Auto steht, sondern auch Fahrräder oder hochwertige Geräte untergebracht sind. Neue Garagen sind bereits mit einem guten Einbruchschutz versehen, bei Bestandsgaragen kann der Einbruchschutz unter bestimmten Bedingungen nachgerüstet werden.

Garage Sicherheit © Picture-Factory, fotolia.com
Garage Sicherheit © Picture-Factory, fotolia.com

Maßnahmen zum Einbruchschutz

Die Schwachstelle jeder Garage ist das Tor, auch vorhandene Fenster können Einbrechern als Zugang dienen. Soll eine bestehende Garage einbruchsicher gemacht werden, ist das Garagentor der wichtigste Ansatzpunkt. Da sich alte Garagentore häufig nur schwer nachträglich sichern lassen, ist der Einbau eines neuen Tores in den meisten Fällen empfehlenswert.

Besonders sicher sind automatisch betriebene Tore, diese besitzen häufig eine Torverriegelung in der Antriebsschiene. Wird das Tor geschlossen, wird es dabei automatisch gesichert und das Tor kann durch eine Aufschiebeverriegelung nicht einfach geöffnet werden. Wird ein automatisches Tor nachgerüstet, dann ist zu bedenken, dass die Sicherung auch bei Stromausfall wirkt – mechanischen Verriegelungssystemen wie einer Schnäpperverriegelung, bei der eine Scheibe einen Massivstahlbolzen umschließt, ist deshalb der Vorzug zu geben.

bis zu 30% sparen

Angebote für Garagen
von regionalen Händlern

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Angebote für Garagen und Carports finden, vergleichen und bis zu 30 % sparen.

Vorhandene Tore nachrüsten – meist gar nicht so einfach

Schwingtor: Diese Sicherheitsmechanismen sind sinvoll
Schwingtor: Diese Sicherheitsmechanismen sind sinvoll

Ältere Garagentore sind meist nur mit einem einfachen Zylinderschloss gesichert, das sich leicht aufbrechen lässt. Um ein vorhandenes Schwingtor einbruchsicher zu machen, ist ein hoher Aufwand nötig, da Sicherheitszubehör wie versenkt eingebaute und kopiergeschützte Schlosszylinder und aufhebelsichere Beschläge ergänzt werden müssen.

Garagentor reparieren und nachrüsten © bildlove, fotolia.com
Garagentor reparieren und nachrüsten © bildlove, fotolia.com

Eine von der Polizei empfohlene Möglichkeit, ein vorhandenes Tor nachträglich zu sichern, besteht durch den Anbau von Garagen-Stangenschlössern, die über einen Profilzylinder geöffnet und verschlossen werden. Dazu werden in die seitliche Leibung zwei Stangen tief eingesetzt. Bei einflügeligen Toren erfolgt die Montage waagrecht, bei zweiflügeligen Toren senkrecht.

Tipp: In vielen Fällen ist ein Ersatz durch ein neues Tor die kostengünstigere und sicherere Alternative.

Sicherheitsvorkehrungen am Garagentor

Wird ein neues Garagentor eingebaut, sollte dieses über verschiedene Sicherheitsvorkehrungen verfügen. Dazu gehören zum Beispiel

  • Abdeckung für Laufschienen, Zugfederkästen und Laufrollen
  • Federbruchsicherung
  • Aufschiebeschutz
  • Hinderniserkennung
  • Fingerklemmschutz

Auch ein Schloss mit einbruchgeschützten Schließzylinder gehört zum sicheren Garagentor. Um das gesamte Potential auszuschöpfen, das moderne Tore bieten, sollte der Einbau durch einen Fachbetrieb erfolgen.

Garagenfenster und -türen sichern

Der einfachste Einbruchschutz für ein Garagenfenster ist eine Vergitterung, die allerdings optisch oft wenig ansprechend ist. Alternativ können Zusatzriegel, Scharniersicherungen und abschließbare Griffe am Fenster vorgesehen werden, was allerdings noch nicht vor dem Einschlagen der Scheibe schützt. Hier kann eine Einbruchschutzfolie ein Hindernis für Einbrecher darstellen.

DIN Wiederstandsklassen für Fenster und Türen
DIN Wiederstandsklassen für Fenster und Türen

Einen weiteren Schwachpunkt stellt die Garagentür dar. Die Sicherheitsstandards sollten denen der Haustür entsprechen. Widerstandsfähige Türschlösser oder die Wahl einer hochwertigen Sicherheitstür mit speziellen Beschlägen und einbruchsicheren Aufbauten können hier einen guten Schutz bieten.

Einbruch am Fenster © Rainer Fuhrmann, fotolia.com
Garagen-Fenster ebenfalls nachrüsten © Rainer Fuhrmann, fotolia.com

Alarmanlage und Bewegungsmelder

Wer sich nicht allein auf den Einbruchschutz an Garagentor, Garagenfenster und Garagentür verlassen will, setzt zusätzlich eine Alarmanlage ein, die an den Öffnungen montiert wird und im Falle eines Einbruchs anschlägt. Für die Nachrüstung empfehlen sich funkbetriebene Anlagen. Auch Bewegungsmelder, die anspringen, wenn sich jemand nachts im Bereich der Garage bewegt, können den Einbruchschutz dadurch erhöhen, dass Einbrecher durch das Licht vertrieben werden.

Kosten für die Nachrüstung

Wird der Einbruchschutz beim Neubau einer Garage mit eingeplant, erhöht das die Baukosten um ca. 5 %. Anders sieht die Preislage bei einer Nachrüstung aus. Hier können keine Pauschalpreise benannt werden, da sich die erforderlichen Maßnahmen und damit auch die Kosten nach dem Ist-Zustand der Garage sowie des Garagentors und weiterer Öffnungen richtet.

bis zu 30% sparen

Angebote für Garagen
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: