Carport Dachnutzung

Teilen:

Carport Dachnutzung: von Entsiegelung bis Stromproduktion

Ein Dach ist in erster Linie ein Schutz gegen Witterung. Das Auto, das unter dem Carport parkt, und die Gegenstände, die darunter lagern, werden vor Regen, Schnee sowie teilweise auch vor Laub und Frost geschützt. Das Dach kann allerdings noch weit mehr sein: Richtig gestaltet lässt es sich zur Flächenentsiegelung, zur Verbesserung des Mikroklimas oder sogar zur Stromerzeugung nutzen. Zwei gängige und technisch ausgereifte Formen der Dachnutzung sind

  • die Dachbegrünung
  • die Installation einer Solaranlage
Solarcarport © Arsdigital, fotolia.com
Solarcarport © Arsdigital, fotolia.com
Tipp: Durch die Dachnutzung können sich Bauherren bei ihrem Carport einen Zusatznutzen sichern. Damit dieser allerdings optimal gewährleistet ist, ist die richtige Ausrichtung des Bauwerks entscheidend. Beide Varianten – die Dachbegrünung und die Ausführung als Solarcarport – benötigen ausreichend Sonneneinstrahlung. Dieser Faktor muss bei der Planung in jedem Fall berücksichtigt werden.
Tipp: Günstigste Angebote für Garagen und Carports finden, vergleichen und bis zu 30 % sparen.

Die Konstruktion auf die höhere Belastung ausrichten

Dachbegrünung © Martina Berg, fotolia.com
Dachbegrünung © Martina Berg, fotolia.com

Wird eine zusätzliche Nutzung des Carport-Daches angestrebt, muss die gesamte tragende Konstruktion auf die eventuell höhere Belastung ausgelegt sein.

  • Gerade eine Begrünung erfordert neben der Dachabdichtung ein Pflanzsubstrat, damit die Begrünung gedeihen kann. Da zudem Regenwasser auf dem Dach zurückgehalten wird und nicht einfach abfließen kann – was zu den Vorteilen eines Gründachs zählt – ist auch hier ein höheres Gewicht zu erwarten. Diese Herausforderungen lassen sich leicht durch die entsprechende Ausführung und Anzahl der Stützen lösen. Dies muss beim Bau und der statischen Berechnung allerdings mit eingeplant werden.
  • Bei der Nutzung des Daches zur Stromerzeugung wird die Dachfläche mit Photovoltaik-Zellen versehen. Hierbei ist eine Dachbelastung zu erwarten, die nicht höher als bei einem Glasdach ist. Auf dem Markt gibt es spezielle Anbieter, die sich auf den Bau von Solarcarports spezialisiert haben und den Endverbrauchern aufeinander abgestimmte und funktionierende Systeme anbieten.

Sowohl die Ausführung eines Carports mit begrünter Dachfläche als auch eines Solarcarports sind nicht die günstigsten Varianten eines überdachten Stellplatzes. Jede Lösung bietet für sich betrachtet allerdings einen so großen Mehrwert, dass sich die größere Investition in jedem Fall lohnt.

Carport: Diese Dachnutzungen sind möglich

Carport Dachbegrünung

Carport Dachbegrünung: Grünes Dach – gutes Mikroklima Ein begrüntes Dach sieht nicht nur ansprechend aus, es bietet auch zahlreiche Vorteile für die Umwelt. Dazu zählen: Flächenentsiegelung: Die Flächen in Stadtgebieten sind durch Asphalt und ähnlichem sehr stark versiegelt. Das bedeutet,…


Carport Solardach

Carport Solardach: Ökostrom vom Carport-Dach Ein Carport-Dach ist zunächst eine Dachfläche, die sich wie jede andere Dachfläche auch nutzen lässt. Unter den richtigen Umständen ist die Ausführung des Carports als Solarcarport eine gute Wahl. In diesem Fall produziert das Carport-Dach…


bis zu 30% sparen

Angebote für Carports
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: