Stromertrag

Teilen:

Wie viel Strom erzeugt der Solarcarport?

Haus und Carport mit Solarmodulen © Arsdigital, fotolia.com
Haus und Carport mit Solarmodulen © Arsdigital, fotolia.com

Wie groß die Strommenge ist, die der Solarcarport produziert, hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • die Lage und Ausrichtung auf dem Grundstück
  • die Fläche der Solaranlage
  • die Lage des Solarcarports in Deutschland

Die Lage und Ausrichtung auf dem Grundstück

Der Solarcarport sollte so auf dem Grundstück platziert sein, dass die Sonne möglichst ungehindert auf die Dachfläche einstrahlen kann. Hierbei ist eine Ausrichtung möglichst weit nach Süden wichtig. Große Bäume oder Gebäude, die ihren Schatten im Laufe des Tages auf den Carport werfen, können die Stromproduktion mindern. Der ideale Standort ist also der, der nach Süden weist und zudem im gesamten Tagesverlauf der Sonne ausgesetzt ist.

Photovoltaik: Verschattung beachten © Angela Stolle, fotolia.com
Photovoltaik: Verschattung beachten © Angela Stolle, fotolia.com

Die Fläche der Solaranlage

Je größer die Fläche der Solaranlage ist, desto größer ist auch der Stromertrag. Der Ertrag wird bei Solaranlagen in Watt (W) beziehungsweise Kilowatt (kW) angegeben. Als Nenngröße wird kWPEAK verwendet. Peak bezeichnet die Spitzenleistung. Eine Solaranlage mit 1 kWPEAK produziert also bis zu eine Kilowattstunde Strom pro Stunde. Um eine solche Leistung zu erzielen, sind Photovoltaikmodule von ca. 7 bis 10 Quadratmetern Fläche notwendig.

Photovoltaik Leistung genau planen © Ingo Bartussek, fotolia.com
Photovoltaik Leistung genau planen © Ingo Bartussek, fotolia.com
Tipp: Auf dem Markt gibt es unterschiedliche Typen von Solarzellen, die sich in ihrer Energieausbeute unterscheiden. Die Modelle mit der höchsten Effizienz sind dabei zwar am teuersten, bieten aber auch den höchsten Stromertrag. Gerade wenn nur eine sehr begrenzte Fläche zur Verfügung steht, kann sich diese Investition lohnen.
Tipp: Günstigste Angebote für Garagen finden, vergleichen und bis zu 30 % sparen.

Die Lage des Solarcarports in Deutschland

Damit eine Solaranlage Strom erzeugen kann, muss die Sonne scheinen. Die Zahl der Sonnenstunden ist allerdings nicht überall in Deutschland gleich. Es gibt langfristige Betrachtungen, mit welcher Einstrahlung wo in Deutschland zu rechnen ist. In Norddeutschland ist diese Zahl niedriger, in Süddeutschland höher. In der Folge kann der Stromertrag einer Photovoltaikanlage mit 1 kWPEAK Leistung zwischen 800 und mehr als 1.000 Kilowattstunden pro Jahr variieren.

Sonneneinstrahlung in Deutschland © Deutscher Wetterdienst
Sonneneinstrahlung in Deutschland © Deutscher Wetterdienst

Viel Energie für den Eigenverbrauch

Nach der Faustformel reicht eine Solaranlage von 40 Quadratmetern Fläche aus, um den Strombedarf einer vierköpfigen Familie zu decken. In diesem Fall liegt die Jahresproduktion bei rund 4.000 Kilowattstunden. Eine solch große Fläche wird allerdings kaum ein Carportdach aufweisen. Der Stromertrag vom Carportdach mag somit zwar nicht für eine Vollversorgung ausreichen, kann den Strombezug aus dem öffentlichen Versorgungsnetz allerdings sehr deutlich reduzieren.

Tipp: Bei der Einschätzung des Ertrags ist zu beachten, dass die Produktion der Photovoltaikmodule in Abhängigkeit der Jahreszeiten schwankt. Im Sommer sind sehr hohe Erträge zu erwarten, im Winter geringere. Ein Stromtarif mit günstigen Konditionen ist somit der zweite Baustein einer Stromversorgung zu geringen Kosten.
bis zu 30% sparen

Angebote für Garagen
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie News, Trends und Tipps zu Garage, Carport, Haus und Garten kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Daten werden nicht weitergegeben. Datenschutzerklärung

Artikel teilen: