Mehr Stauraum in kleinen Garage schaffen

Teilen:

So schaffen Sie mehr Stauraum auch in kleinen Garage schaffen

Ist eine Garage groß genug, ist die Sache mit dem Stauraum kein Thema. Neben dem Fahrzeug passen auch Kisten, Fahrräder oder sogar die kleine Werkbank zusätzlich hinein. Gehört zu einem Haus oder einer Wohnung nur eine Einzelgarage im Standardmaß, gibt es diese komfortablen Möglichkeiten nicht. Dennoch kann durch einige Tricks zusätzlicher Platz geschaffen werden.

Regale in einer Garage © Sveta, fotolia.com
Regale in einer Garage © Sveta, fotolia.com

Hängesysteme – die clevere Alternative zu Schrank und Regal

An der Garagenwand befestigte vertikale und horizontale Tragleisten ermöglichen die individuelle und flexible Befestigung von Haken, Körben oder Regalarmen. Ganz nach aktuellem Platzbedarf können dort vom Kleinmaterial bis zu Fahrrad und Autoreifen eine Vielzahl von Gegenständen untergebracht werden.

Tipp: Anbieter stellen in der Regel modulare Systeme bereit, so kann das Hängesystem individuell zusammengestellt und bei Bedarf ergänzt werden.
Garage mit Lagersystem © vipmann4, fotolia.com
Garage mit Lagersystem © vipmann4, fotolia.com

Universalhalter für die Wand

Wandhalterungen ermöglichen es, die Wand als praktische Lagerfläche zu nutzen. Verschiedene Universalhalter werden stabil befestigt und können zur Aufbewahrung für Gartenschläuche und -geräte oder Verlängerungskabel sowie viele andere Kleingeräte genutzt werden. Ebenso erhältlich sind spezielle Felgen- und Fahrradhalter oder Halterungen zur Aufbewahrung der Skier.

Wandaufbewahrung © Jodie Johnson, fotolia.com
Wandaufbewahrung © Jodie Johnson, fotolia.com
Tipp: Grundsätzlich kann ein großer Teil der Garagenwände als Stauraum genutzt werden. Dennoch ist darauf zu achten, dass auch für die eigentliche Garagennutzung genug Platz bleibt – vor allem zum Ein- und Aussteigen sowie zum sicheren Ein- und Ausparken.
Tipp: Günstigste Angebote für Garagen finden, vergleichen und bis zu 30 % sparen.

Die Decke als Lagerraum

Nicht nur die Wände, auch die Decke kann zur Aufbewahrung genutzt werden. Hierfür gibt es verschiedene Systeme, mit denen kleine und große Gegenstände sicher an der Decke befestigt und dennoch leicht zugänglich sind. Besonders geeignet für die Deckennutzung sind flache Gegenstände wie Fahrräder, Skier oder Leitern. Ist die Garage hoch genug, kann auch eine zweite Ebene eingezogen werden und als Lagerfläche dienen. Besonders komfortabel wird die Nutzung, wenn Deckenlifter mit Seilzügen zum Einsatz kommen, denn dann lässt sich das Lagergut ganz leicht verstauen und wieder hervorholen.

Entscheidend dafür, dass die Decke als Stauraum zur Verfügung steht, ist vor allem bei kleinen Garagen der Tortyp. Rolltore rollen sich direkt über dem Garagensturz auf, auch Sektionaltore brauchen nur wenig Platz. Anders beim Schwingtor: Im geöffneten Zustand nimmt das Torblatt fast ein Drittel der Decke einer Einzelgarage in Beschlag.

Tipp: Wird die Decke verplant, dann ist auf genügend Kopffreiheit zu achten! Ebenso wichtig: Die Decke muss die nötige Tragfähigkeit besitzen, um die zusätzlichen Lasten aufnehmen zu können.

Garage als Lagerraum? Nicht alles ist geeignet!

Die Garage eignet sich als trockener und geschützter Lagerplatz für Fahrräder, Autoreifen, Maschinen und Werkzeug oder Baumaterialien.

Als grundsätzliche Regel gilt, dass in einer nicht gedämmten Garage alle Gegenstände untergebracht werden können, die frost- und feuchtigkeitsunempfindlich sind. Wenig bis gar nicht geeignet ist die Garage demnach für

  • Möbel und Textilien
  • Mülltonnen
  • Frostempfindliches
  • Leicht entzündliche Gegenstände
  • Altpapier und Altglas
  • Feuchte Gegenstände
Tipp: Für die Aufbewahrung von Kraftstoffen in der Garage gibt es spezielle Regelungen in den jeweiligen Garagenverordnungen der Bundesländer. Meist ist es zulässig, Dieselkraftstoff bis zu 200 L und Benzin bis zu 20 L in für die Kraftstoffaufbewahrung geeigneten dicht schließenden Behältern zu lagern.
bis zu 30% sparen

Angebote für Garagen
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie News, Trends und Tipps zu Garage, Carport, Haus und Garten kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Daten werden nicht weitergegeben. Datenschutzerklärung

Artikel teilen: