Garage: Baugenehmigung in Bremen

Teilen:

Garage bauen – Baugenehmigung in Bremen

Garagen in Bremen können je nach vorliegenden Voraussetzungen mit oder auch ohne Baugenehmigung errichtet werden. Entscheidend für die Art des Genehmigungsverfahrens ist die Größe der Garage sowie der Standort. Grundsätzlich gilt, dass verschiedene Landesverordnungen eingehalten werden müssen, damit die Garage genehmigungs- und nutzungsfähig ist.

Antrag auf Baugenehmigung © Stockfotos MG, fotolia.com
Antrag auf Baugenehmigung © Stockfotos MG, fotolia.com
Hinweis: Die Regelungen zur Baugenehmigung von Carports sind in Bremen in vielen Fällen der Garage gleichgestellt und es gelten ähnliche Regelungen. Fragen Sie auch hier am besten beim örtlichen Bauamt nach.

Verfahrensfreie Garage in Bremen errichten

Muss der Garagenbau genehmigt werden? Informieren Sie sich!
Muss der Garagenbau genehmigt werden? Informieren Sie sich!

Der § 61 der Bremischen Landesbauordnung (BremLBO) enthält eine Reihe von verfahrensfreien Bauvorhaben, die ohne Genehmigung errichtet werden dürfen. Dazu gehören auch Garagen, wenn sie folgende Bedingungen erfüllen:

  • Die Garage hat eine mittlere Wandhöhe von maximal 3,0 m.
  • Die Bruttogrundfläche der Garage beträgt maximal 50 m².

Ebenfalls ohne weitere Genehmigung können Garagen errichtet werden, wenn das Grundstück im Bereich eines gültigen Bebauungsplans liegt und die Garage den Planungsfestsetzungen des Bebauungsplans entspricht.

Bremen: Kleinere Garagen sind genehmigungsfrei
Bremen: Kleinere Garagen sind genehmigungsfrei

Auch bei einer verfahrensfreien Garage müssen die vollständigen Bauvorlagen eingereicht werden. Erhält der Bauherr innerhalb von vier Wochen keine gegenteilige Nachricht, darf er mit dem Bau beginnen, muss dabei jedoch auch ohne Prüfung die landesrechtlichen Vorschriften zum Garagenbau einhalten. Stellt sich heraus, dass es hier Abweichungen und Fehler gibt, dann kann die Baubehörde einschreiten und die Nutzung verbieten oder den Abriss fordern.

Entspricht die geplante Garage nicht den Anforderungen an die Verfahrensfreiheit oder fordert die Behörde ein Genehmigungsverfahren, muss ein Bauantrag eingereicht werden. Für dessen Gültigkeit ist die Unterschrift eines bauvorlageberechtigten Entwurfsverfassers erforderlich.

Tipp: Eine einmal erteilte Baugenehmigung ist in Bremen drei Jahre gültig und erlischt dann. Eine Verlängerung auf schriftlichen oder elektronischen Antrag hin ist um bis zu drei Jahre möglich, soweit der Antrag vor Fristablauf der geltenden Genehmigung eingereicht wird.
bis zu 30% sparen

Angebote für Garagen
von regionalen Händlern

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Angebote für Garagen und Carports finden, vergleichen und bis zu 30 % sparen.

Die Landesverordnungen für Bremen und Bremerhaven

Garagenbau und Baurecht: Viele Vorschriften müssen geprüft werden
Garagenbau und Baurecht: Viele Vorschriften müssen geprüft werden

Für den Bau von Garagen gelten in Bremen wie auch in Bremerhaven neben dem Baugesetzbuch (BauGB) verschiedene Landesverordnungen. Dazu gehören die Bremische Bauordnung, die Garagenverordnung sowie nachbarrechtliche Vorschriften. Nur dann, wenn die jeweiligen Vorschriften eingehalten werden, ist eine Garage genehmigungs- und nutzungsfähig.

Innenraum Garage © Photographee.eu, fotolia.com
Innenraum einer modernen Garage © Photographee.eu, fotolia.com

Die Bremische Landesbauordnung

In der BremLBO sind Garagen grundsätzlich definiert, weiterhin sind dort die Regelungen für genehmigungspflichtige und verfahrensfreie Bauwerke zu finden. Auskunft zu den Vorschriften hinsichtlich Abstandsflächen und Grenzbebauung liefert der § 6 der Verordnung.

Tipp: Momentan ist eine Änderung der BremLBO im Gespräch. Wann diese Änderung rechtsgültig wird, ist aktuell noch nicht absehbar. (Stand Januar 2018)

Die Bremische Verordnung über den Bau und Betrieb von Garagen

In der Bremischen Garagenverordnung (BremGarVO) ist festgelegt, welche Vorschriften beim Bau einer Garage eingehalten werden müssen. Diese betreffen unter anderem die verwendeten Baustoffe sowie Zufahrt und Erschließung der Garage. Für Kleingaragen bis zu einer Größe von 100 m² gelten zum Teil spezielle Regelungen:

  • Für die Zufahrt zur Garage vom öffentlichen Verkehrsraum aus ist eine Länge von mindestens 3,0 m vorgeschrieben. Ausnahmen sind möglich, wenn die freie Sicht auf die Straße gewährleistet ist.
  • Die Umfassungsbauteile von Kleingaragen sind ohne Feuerwiderstand zulässig.
  • Grenzt eine Garage an einen anders genutzten Raum, müssen die Trennwände oder -decken die Brandschutzbedingungen aus dem § 29 der BremBauO entsprechen.
Tipp: Grundsätzlich gelten für die Bauteile einer Garage die Anforderungen der Landesbauordnung an Gebäude der Gebäudeklasse 5 aus dem § 2.
Garagenbau: Diese Regelungen gelten in Bremen
Garagenbau: Diese Regelungen gelten in Bremen

TIPP

Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Preise von Garagen und Carports vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen.

Nachbarrechtliche Vorschriften in Bremen

Bremen verfügt über kein eigenes Nachbarrechtsgesetz. Kommt es zu Berührungspunkten mit dem Nachbarn, zum Beispiel weil eine Garage direkt an die Grundstücksgrenze gebaut wird, bietet das Nachbarrechtsgesetz von Niedersachsen eine grobe Orientierung, weiterhin ergeben sich Regelungen aus dem BGB.

INformieren Sie die Nachbarn vorher wenn Sie eine Garage an die Grundstücksgrenze planen
Informieren Sie die Nachbarn vorher wenn Sie eine Garage an die Grundstücksgrenze planen
Tipp: Absprachen mit dem Nachbarn sind bei einer Grenzbebauung grundsätzlich sinnvoll, um späteren Ärger zu vermeiden.

Garagenbau auf der Grenze und Abstandsflächen

Da Garagen keine eigenen Abstandsflächen benötigen und auch in die Abstandsflächen anderer Gebäude hineinerrichtet werden dürfen, kann eine Garage direkt auf die Grundstücksgrenze gebaut werden. Folgende Regelungen gelten bei einer Grenzbebauung:

  • Die gesamte Wandlänge darf an keiner Grundstücksgrenze eine Länge von 9,0 m überschreiten.
  • Insgesamt dürfen entlang aller Grundstücksgrenzen maximal 18 m bebaut werden.

Für eine Grenzbebauung dürfen Garagen eine mittlere Wandhöhe von 3,0 m nicht überschreiten, die Giebelflächen werden bei der Berechnung zu einem Drittel der Wandfläche hinzugezählt, Dachhöhen mit einer Neigung von weniger als 45 Grad werden nicht berücksichtigt.

Tipp: Anstatt direkt auf der Grenze kann die Garage auch in einem Abstand von bis zu 1,0 m von der Grenze zugelassen werden.
Die Garage an der Grundstücksgrenze ist meistens erlaubt
Die Garage an der Grundstücksgrenze ist in Bremen meistens erlaubt
Wichtig: Grundsätzlich sollte vor Planung und Bau der Garage die aktuelle Rechtslage überprüft werden. Im Zweifelsfall schafft ein Anruf bei der zuständigen Baubehörde Klarheit zu allen bau- und öffentlich-rechtlichen Fragen.
bis zu 30% sparen

Angebote für Garagen
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: