Garagentore aus Aluminium

Teilen:

Garagentore aus Aluminium – dauerhaft und wartungsarm

Das Material Aluminium ist beim Bau von Garagentoren in der Vergangenheit zunehmend beliebter geworden. Die Gründe liegen auf der Hand: Das Metall ist langfristig witterungsbeständig, verursacht so gut wie keinen Wartungsaufwand, ist sehr stabil und dabei vergleichsweise leicht. Dass es als guter Wärmeleiter Heizenergie nur schlechter zurückhält als Materialien wie Holz oder Kunststoff spielt bei einer unbeheizten Garage keine Rolle. Somit ist Aluminium ein Tormaterial, das im Grunde nur Vorteile aufweist.

Moderne Garage © Dagmar Breu, fotolia.com
Moderne Garage mit Garagentore aus Aluminium © Dagmar Breu, fotolia.com

Farbgestaltung durch Einbrennlackierung und Kunststoffbeschichtungen

Ein Aluminiumtor, das die natürliche Metallfarbe aufweist, ist vergleichsweise selten. Gängig ist hingegen, dass das Tor mithilfe einer Einbrennlackierung farblich gestaltet ist. Diese Lackierung ist sehr dauerhaft und robust und muss im Laufe der Jahre auch nicht überstrichen werden. Aluminium ist – im Gegensatz zu Stahl – ein Metall, das nicht rostet. Somit können sich Kratzer auch nicht negativ auf dies Stabilität des Tores auswirken. Ästhetisch sind solche Schadstellen allerdings natürlich nicht. Um sie auszubessern werden sie mit einem Lackstift in der entsprechenden Farbe des Tores überstrichen.

bis zu 30% sparen

Angebote für Garagen
von regionalen Händlern

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Angebote für Garagen und Carports finden, vergleichen und bis zu 30 % sparen.

Eine weitere Möglichkeit der Farbgestaltung von Aluminiumtoren bieten Kunststoffbeschichtungen. Diese werden bei der Herstellung im Werk aufgetragen. Die Beschichtung ist sehr dauerhaft und steht in nahezu unbegrenzten Farbabstufungen zur Verfügung.

Tipp: Durch die große Vielfalt an Farbvarianten lässt sich das Garagentor in hervorragender Weise auf weitere gestalterische Elemente des Hauses abstimmen. So können die Bauherren ein harmonisches Gesamtbild erschaffen.
Leicht, rostfrei und langlebig: Das Aluminium-Garagentor
Leicht, rostfrei und langlebig: Das Aluminium-Garagentor

Beliebtes Material für Sektional- und Rolltore

Aluminium kommt bei Garagentoren häufig bei Sektionaltoren zum Einsatz. Auch beim Rolltor sind Lamellen aus Aluminium die bevorzugte Wahl. Damit steht das Material für zwei sehr modern anmutende Torvarianten zur Verfügung, die gleichzeitig eine sehr elegante Ausstrahlung haben.

sektionaltor geöffnet © vera7388, fotolia.com
Aluminium: Bei Sektionaltor häufig verwendet © vera7388, fotolia.com

Öffnung durch elektrischen Antrieb

Auch wenn Aluminium als Metall relativ leicht ist, ist ein elektrischer Antrieb für die Öffnung sinnvoll. Dieser bietet sich generell bei Sektional- oder Rolltoren an. Das vergleichsweise geringe Gewicht des Materials ermöglicht es dabei allerdings, dass der Antrieb nicht so viel Kraft zum Öffnen des Tores aufbringen muss und somit entsprechend gewählt werden kann. Auf diese Weise wird so wenig Strom wie möglich für das Öffnen und Schließen des Tores eingesetzt.

bis zu 30% sparen

Angebote für Garagen
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: