Fertiggarage mit Abstellraum

Teilen:

Fertiggarage mit Abstellraum

Fertiggaragen werden von den Herstellern mittlerweile in vielen verschiedenen Varianten angeboten. Besonders praktisch: Ein zusätzlicher Abstellraum, der Platz für Gartengeräte, Fahrräder oder die Winterreifen bietet und in der Garage selbst ausreichend Stellfläche und Rangierraum für das Fahrzeug lässt.

Garage mit seitlichem Carport © schulzfoto, fotolia.com
Garage mit Abstellraum und seitlichem Carport © schulzfoto, fotolia.com

Ebenerdig oder auf dem Dach

Grundsätzlich gibt es die Möglichkeit, einen Abstellraum entweder seitlich oder im Dachgeschoss der Garage anzuordnen. Die zweite Variante setzt allerdings eine Garage mit Dachraum, zum Beispiel in Form eines Satteldachs voraus. Im Alltag praktischer ist der seitliche Anbau, da er leichter zugänglich ist, ganz klassisch ist auch ein zusätzlicher Raum hinter der eigentlichen Garage.

Tipp: Der Abstellraum unterm Dach bietet sich dann an, wenn auf dem Grundstück nur wenig Platz für die Garagenfläche zur Verfügung steht.
Tipp: Günstigste Angebote für Garagen finden, vergleichen und bis zu 30 % sparen.

Fertiggarage mit Abstellraum richtig planen

Soll die gewählte Garage über einen Abstellraum verfügen, kann dies auf den meisten Herstellerseiten individuell mitkonfiguriert werden. Neben Garagengröße, Dachform und Torart wird der Abstellraum einfach hinzugefügt. Ja nach Modell sind standardmäßige Abstellraummodule verfügbar, die einfach an die Standardgarage angebaut werden, alternativ kann auch die Größe des Raums individuell und im Rastermaß festgelegt werden. Für den Zugang gibt es zwei verschiedene Varianten:

  • Zugang vom Inneren der Garage aus. Allerdings ist hier der Platzbedarf für die Tür mit zu berücksichtigen. Je nach Aufschlagsrichtung muss dafür entweder Raum in der Garage oder im Abstellraum vorgesehen werden.
  • Der Zugang von außen ist hinsichtlich des Platzbedarfs die unkomplizierte Variante, bei der kein Platz „verschwendet“ wird.

Je nachdem, wofür der Abstellraum in der Fertiggarage gedacht ist, kann ein zusätzliches Fenster miteingeplant werden. Dies ist zum Beispiel erforderlich, wenn aus dem Raum eine Werkstatt werden soll oder dort Geräte und Gegenstände untergestellt werden, die eine besonders gute Belüftung benötigen. Als reiner Abstellraum kommt auch eine Ausführung ohne Fenster in Frage.

Preisbeispiel zur Orientierung

Kosten © Gina Sanders, fotolia.com
Kosten für Fertiggaragen mit Anstellraum © Gina Sanders, fotolia.com

Was die Fertiggarage mit integriertem Abstellraum am Ende kostet, lässt sich nur mit einem konkreten Angebot herausfinden. Dennoch gibt es Anhaltswerte und Richtlinien, an denen Bauherren sich orientieren können. Eine Fertiggarage als Einzelgarage aus Beton mit Flachdach, Schwingtor und Abstellraum für einen Mittelklassewagen kostet ohne weiteres Zubehör ab 3.000 Euro. Extraausstattungen wie elektrischer Torantrieb, Sektionaltor sowie zusätzliche Fenster und Türen schlagen mit Extrakosten zu Buche. Garagen aus Holz oder Stahl mit zusätzlicher Stellfläche kosten ca. die Hälfte. Ebenfalls zu den reinen Garagenkosten hinzu kommen die Kosten für Fundament und Zufahrt.

Tipp: Die Angebote der Fertiggaragenhersteller beziehen sich bei Preisangaben fast immer auf die einfache Grundvariante. Den realen Preis erfahren Bauherren erst durch ein konkretes Angebot oder durch die Konfiguration der Fertiggarage auf der Webseite.
bis zu 30% sparen

Angebote für Garagen
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie News, Trends und Tipps zu Garage, Carport, Haus und Garten kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Daten werden nicht weitergegeben. Datenschutzerklärung

Artikel teilen: